Je öfter du eine App verwendest, desto mehr Speicherplatz verbraucht deren Cache. Auf dem Smartphone können sich dadurch schon mal mehrere Gigabyte ansammeln. Auch beim Musik-Streaming kann das passieren: Wir erklären dir deshalb, wie du bei Spotify den Cache löschen kannst.

Spotify-Cache löschen: So geht es in der App

Nach den langjährigen Wünschen der Kunden hat der Musik-Streaming-Dienst endlich reagiert: Seit dem letzten Jahr kannst du auf Spotify den Cache leeren. Besonders beim Smartphone ist diese Funktion sehr praktisch, denn das Browsen und Streamen fordert eine Menge Speicherplatz.

So funktioniert es bei der App:

  1. Öffne die Spotify-App auf deinem Handy.
  2. Wähl unten den Bereich „Bibliothek“ aus.
  3. Tipp oben auf das Zahnrad-Symbol, dadurch gelangst du in die Einstellungen.
  4. Nun musst du nach unten scrollen, bis du den Punkt „Speicher“ erreichst.
  5. Dort kannst du sehen, wie viel Speicherplatz noch auf deinem Handy verfügbar ist.
  6. Unter der Grafik befindet sich die Option „Cache löschen“.
  7. Nur noch einmal den Vorgang bestätigen und schon wurde der Spotify-Cache gelöscht.
Die Galerie wurde nicht gefunden!

Spotify-Cache am PC löschen

Auch am Computer nimmt die Spotify-Anwendung Speicher in Anspruch. Um den wieder frei zu bekommen, musst du die lokalen Dateien in deinem Rechner finden und löschen. Über die Spotify-Anwendung ist dieser Vorgang leider noch nicht möglich.

So löschst du den Spotify-Cache am Computer:

  1. Öffne deinen Explorer beziehungsweise deinen Dateimanager.
  2. Steuere dann zu „C:UsersBenutzernameAppDataLocalSpotifyStorage“.
  3. Hast du den Ordner gefunden, kannst du alle Dateien darin löschen.

Was passiert beim Löschen des Spotify-Caches?

Das Löschen des Spotify-Caches hat keine Auswirkungen auf die App an sich. Der Cache ist lediglich dafür da, um dort Dateien und Bilder zu speichern, die beim nächsten Nutzungsvorgang schneller und sparsamer geöffnet werden können. Wer Spotify kostenlos nutzt, braucht sich also keine Sorgen bei diesem Vorgang zu machen.

Eine Obergrenze für den Cache gibt es beim Musik-Streamingportal noch nicht – dein Cache würde also einfach weiter wachsen, wenn du ihn nicht regelmäßig entleerst. Auch dein Handy kann frei gemacht werden: So löscht du den Android-Cache. Wer allerdings einen Spotify-Premium-Account besitzt, müsste sich die Lieder zum Offline-Hören erneut herunterladen.

Fazit: So einfach löschst du den Spotify-Cache

Das Löschen des Spotify-Caches ist vor allem in der Handy-App sehr einfach, hat aber eine große Wirkung. Durch diese Funktion kannst du regelmäßig dein Smartphone frei machen, wenn der Handy-Speicher voll sein sollte. Es gibt aber noch andere Tipps und Tricks: Diese 7 Spotify-Features sollte jeder Musik-Liebhaber kennen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.