Mit iOS 11 kam für Apple-Fans eine ungemein nützliche Funktion: Sie können per iPhone das WLAN-Passwort teilen. Damit das funktioniert, müssen alle Beteiligten nur wenige Voraussetzungen erfüllen. Was dagegen nicht nötig ist: deine Erlaubnis als WLAN-Inhaber.

Per iPhone das WLAN-Passwort teilen: So einfach ist es

Stell dir vor, du triffst dich mit mehreren Personen bei dir zu Hause, einem davon hast du die Zugangsdaten für dein Internet anvertraut. Ist diese Person nun mit ihrem iPhone in deinem Netzwerk angemeldet und auch alle anderen Anwesenden nutzen ein Apple-Smartphone, lässt sich dein WLAN-Passwort ganz einfach auf die anderen iPhones weiterleiten.

Ganz im Sinne von Apples freundlichem Support-Auftritt erklärt der Hersteller nur, wie es funktioniert. Der Schutz des eigenen WLAN-Passworts vor ungewolltem Teilen wird nicht genannt.

Lediglich die folgenden Bedingungen müssen zutreffen:

  • Alle iPhones befinden sich in Reichweite des WLANs.
  • Alle Geräte haben das neuste iOS- oder iPadOS-Betriebssystem drauf.
  • Bluetooth ist auf jedem Gerät aktiviert. Hast du einen Hotspot offen, müsst du diesen zuvor schließen.
  • Auf jedem Gerät ist ein iCloud-Konto eingerichtet.

Meldet sich nun eine andere Person mit ihrem oder seinem iPhone neu in deinem Netzwerk an, erscheint auf dem bereits verbundenen Gerät die Meldung, ob per iPhone das WLAN-Passwort geteilt werden soll. Tippt der Besitzer nun auf die Option „Teilen“ überträgt er den Zugangscode auf das andere Gerät.

Wi-Fi Passwort
Das WLAN-Passwort via iPhone mit Freunden zu teilen, ist praktisch aber nicht unbedingt gut für dich. Credit: Screenshot/ futurezone

Das Problem: Als Inhaber des Netzwerks bekommst du davon im schlimmsten Fall nichts mit, denn du musst dafür gar nicht gefragt werden. Eine Person, die in deinem Netz angemeldet ist, reicht aus, um den Zugang einfach weiterzugeben.

Das Worst Case-Szenario

Einem Hacker gelingt der Zugriff auf dein WLAN, weil ihm jemand über die iPhone-Funktion zum Passwort teilen Zugang gewährt hat. Hat er dies geschafft, kann er beispielsweise Videos auf deinem Fernseher abspielen.

Es gibt aber auch Szenarien, in denen Angreifer ihre Opfer monatelang und unbemerkt auf Phishing-Webseiten gelockt haben. Dadurch kann dann auch dein Online-Banking in Gefahr geraten.

Vorsicht vor Fremden in deinem WLAN

Zwar wird dein WLAN-Passwort nicht als Klartext angezeigt, ein generelles Weitergeben ist daher nicht möglich. Dennoch ist die Funktion an sich zumindest etwas fragwürdig. Immerhin können auf diese Weise Personen dein Netzwerk nutzen, von denen du womöglich gar nichts weißt. Finde am besten heraus, wer heimlich mitsurft.

Hast du das Gefühl, du bist nicht mehr allein in deinem Netzwerk oder du hast tatsächlich jemanden gefunden, der sich daran bedient, dann ändere am besten dein WLAN-Passwort. Und selbst wenn du deine WLAN-Zugangsdaten vergessen hast, gibt es ein paar Tricks. Zum Beispiel kannst du dir via Android dein WLAN-Passwort anzeigen lassen.

Quellen: Apple Support, eigene Recherche

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.