Digital Life 

Geld sparen und der Umwelt helfen – diese 14 Apps machen's möglich

Mit diesen Umwelt Apps sparst du so richtig und tust nebenbei noch was Gutes für die Umwelt. Hier ist unsere Top 14.
Mit diesen Umwelt Apps sparst du so richtig und tust nebenbei noch was Gutes für die Umwelt. Hier ist unsere Top 14.
Foto: Pexels
Du bist notorisch knapp bei Kasse und was für dieUmwelt tun wolltest du auch schon immerirgendwie? Dann solltest du dir diese tollen 14 Umwelt Apps einmal genauer ansehen.

Am Ende des Monats weint dein Portemonnaie immer und irgendwie wolltest du auch darauf achten weniger Essen wegzuschmeißen und bewusster einkaufen zu gehen? Dann sind unsere Umwelt Apps genau das Richtige für dich.

Unsere kleinen, grünen Helfer-Apps sind nicht nur super praktisch, sondern auch helfen dirauch mehr Nachhaltigkeit und Bewusstsein in deine tägliche Routine zu integrieren. So kannst du Schritt für Schritt mehr für die Umwelt tun.

Diese 14 Umwelt Apps helfen dir auch Geld zu sparen

Einiges ist einfacher umzusetzen als anderes. Wir alle wissen, dass man lieber Bahn, Zug oder Fahrrad nehmen sollte, als das Auto oder Flugzeug. Aber woher sollst du eigentlich wissen was "Gute Lebensmittel" sind und was alles an Chemie in deinem Duschgel steckt? Diese grünen Umwelt Apps machen es möglich.

#1 – Nettikett mit "DoMeAFavour"

Hier kann man einfach mal nett sein und Leuten aus seiner Nachbarschaft helfen oder sich helfen lassen. Jeder kann einen "Gefallen" einstellen oder suchen und sich und andere glücklich machen.

#2 – "Codecheck" und "Toxfox" für schadstoffarme Lebensmittel und Kosmetik

"Codecheck" gibt es als App und als Website und bietet kostenlos eine riesige Datenbank an Lebensmitteln, Haushaltsgegenständen und Kosmetik. Im Laden kannst du dann ganz einfach den Barcode scannen und die App verrät dir welche Inhaltsstoffe darin stecken und bewertet diese. Krebserregende Stoffe, Palmöl und hormonell wirksame Stoffe werden beispielsweise rot markiert. "Toxfox" ist eine kostenlose Unwelt App des "Deutschen Bundes" und erkennt schädlicher Chemie in Kosmetik und funktioniert nach dem gleichen Prinzip.

#3 – Der "Grünzeit-Saisonkalender" und der "Greenpeace Fischratgeber" für saisonale Lebensmittel

Wann darf man eigentlich noch was essen? Das beantworten dir diese Umwelt Apps: Der "Grünzeit-Saisonkalender" ist eine Initiative der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein und zeigt dir welches Obst und Gemüse du im aktuellen Monat regional genießen kannst. Denn oft werden die Erdbeeren, die wir im Winter im Laden finden von weit weg importiert. Der "Greenpeace" Fischkalender funktioniert genauso: je nach Monat zeigt er die die Fischarten an, die du bedenkenlos genießen darfst.

#4 – "Foodwaste" und "Too Good To Go" für weniger Lebensmittel im Müll

Frankreich hat Vernichtung von Lebensmitteln verboten. Nun müssen alle übrig gebliebenen Lebensmittel gespendet werden. Bis es bei uns auch so weit ist, hilft dir "Too Good To Go". Restaurants und Bäckereien können ihr übrig gebliebenes Essen als Paket einstellen. Ein ein paar Euro kannst du dir das Gourmet-Päckchen vor Ort abholen. "Foodwaste" hingegen macht dir tolle Rezeptvorschläge für deine Essensreste.

#5 – Co2-Fußabdruck verringern mit "Oreco"

Viele Menschen unterschätzen ihren CO2-Fußabdruck. Weißt du wie hoch deiner ist? Die Umwelt App "Oreco" sagt es dir und gibt dir praktische Tipps, wie du ihn in kleinen Schritten verringern kannst.

#6 – Krimskrams loswerden mit "Life Cycler", "Kleiderkreisel" und "Shpock"

Das was "Ebay" früher war, teilt sich jetzt auf verschiedene Apps auf: ungetragene Klamotten kannst du ganz einfach über "Kleiderkreisel" verkaufen, Möbel und Co. auf "Shpock". Und alles was sonst zum Wegschmeißen zu schade ist kannst du über "LifeCycler" verschenken.

#7 – Kampf den Plastikflaschen mit "Refill Deutschland" oder "Tab"

Warum kaufen wir eigentlich Wasser in Plastikflaschen, wenn wir es kostenlos aus dem Wasserhahn bekommen? Das haben sich auch die Gründer von "Refill" gefragt und eine Initiative gestartet. Alle Restaurants und Läden mit dem Wassertropfen-Logo füllen kostenlos deine Wasserflasche aus. Mit der App findest du die nächste Refill-Station in deiner Nähe.

#8 – Grüner Leben mit der "Go Green Challange"

Die deutsche App gibt dir Tages- und Wochenaufgaben und hilft dir so schritt für Schritt bewusster auf deine Umwelt zu achten.

Fazit: Mit diesen Umwelt Apps ist Gutes tun ganz einfach

Oft sind die schlimmsten Klimafresser Produkte mit denen wir nie rechnen würden. Hättest du zum Beispiel gedacht, dass ein virtueller Bitcoin einen enorme CO2-Bilanz haben kann? Diese Weltkarte zeigt, wie schlimm es wirklich um die Umwelt steht. Aber unsere Umwelt Apps helfen dir einen schritt in die richtige Richtung zu gehen.

Es gibt viele tolle Lösungsansätze für unser Klimaproblem. Großstädte probieren mit Vertikaler-Bepflanzung für mehr Grün zu sorgen. Und auch du kannst mit unseren grünen Umwelt-Apps ganz einfach einen bewussteren Lebensstil pflegen. Und das Beste: Viele sind nicht nur gut für die Umwelt, sondern sparen auch Geld. Was will man mehr?

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen