Digital Life 

Finde raus, wieviel Power dein WLAN wirklich hat – so kannst du es messen

Router und WLAN
Mi, 22.05.2019, 15.53 Uhr

Router und WLAN

Beschreibung anzeigen
Reichen dir die Balken auf deinem Handy oder PC nicht aus, um zu wissen, wie stark dein WLAN wirklich ist? Dann geh auf die Suche nach der Wahrheit – miss es.

Ohne WLAN sind wir aufgeschmissen. Ein starkes Verbindungssignal gehört heute fast ebenso zum (Über)Leben dazu wie ein voller Kühlschrank. Und weil wir so angewiesen darauf sind, trauen wir unserem WLAN häufig nicht. Warum habe ich wieder nur zwei Balken und wie schnell ist das eigentlich wirklich? Auf die letzte Frage gibt es eine Antwort: die WLAN-Signalstärke zu messen. Schließlich ist Vertrauen zwar gut, Kontrolle aber besser.

WLAN-Signalstärke messen: So geht's

Wie gut dein WLAN wirklich ist, findest du am besten heraus, wenn du die WLAN-Signalstärke misst. Dafür musst du allerdings zu Zusatztools greifen. Dann jedoch kannst du es ganz einfach mit dem Handy oder am PC herausfinden.

WLAN-Signalstärke am Handy messen

Willst du die Qualität deines WLANS am Handy messen, lade dir eine dieser Apps herunter:

  • FritzApp WLAN für iOS und Android
  • Wifi Analyzer für Android
  • Fing - Netzwerk-Scanner für iOS
  • Network Analyzer für iOS
  • Open Signal für Android

Es ist einfacher, die Prozedur an einer App zu zeigen. Deshalb hier die Anleitung am Beispiel der AVM-App FritzApp WLAN. Diese empfiehlt sich besonders für Android-Smartphones, da sie in der iOS-Version nicht die Stärke, sondern die Geschwindigkeit deines drahtlosen Internets misst.

Geh wie folgt vor:

  1. Lade dir die App herunter und installiere sie auf deinem Android-Handy.
  2. Öffne die App.
  3. Starte die Messung, indem du auf "WLAN messen" tippst.
  4. Bewege dich nun mit dem Smartphone durch deine Wohnung oder dein Haus, um die Power des Signals an verschiedenen Orten zu testen.
  5. Die App zeigt dir dann die aktuelle Verbindungsstärke und die Geschwindigkeit an.
  6. Tipp auf "Bericht", wenn du übersichtliche Details haben willst. Dort kannst du auch die durchschnittliche Signalstärke in dBm (Leistungspegel, Dezibel Milliwatt) einsehen. Je näher der Wert an 0 liegt, desto besser die Verbindung. Eine sehr gute Verbindung läge bei -45 dBm, eine schlechte bei -120 dBm.

WLAN-Signalstärke am PC messen

Auch am Rechner lässt sich deine WLAN-Signalstärke messen. Die Prozedur ist ebenso einfach wie am Handy. Ein spezielles Tool brauchst du aber auch hierbei.

Willst du die Qualität deines WLANS am PC messen, lade dir eines dieser Programme herunter:

  • WirelessNetView, Ekahau Heat Mapper oder WiFi-Analyzer für Windows-Rechner
  • NetSpot oder iStumbler für macOS
Zu viel Stau im Internet? Ändert einfach den Kanal eures WLANs
Zu viel Stau im Internet? Ändert einfach den Kanal eures WLANs

Geh wie folgt vor:

  1. Lade dir das Tool herunter und installiere es auf deinem PC.
  2. Klick mit der rechten Maustaste auf den Namen deines WLANs und wähle dann "Properties/Eigenschaften" aus. Dir werden nun die Details zu dem Netzwerk angezeigt.
  3. Hinter dem Punkt "Average Signal" findest du die Signalstärke. Je näher der Wert an 100 Prozent liegt, desto besser.
  4. "Maximum Speed" zeigt dir die maximale Geschwindigkeit an, die deine Internetverbindung erreichen kann.

Was du letztlich mit den Erkenntnissen aus der Messung deiner WLAN-Signalstärke machst, musst du selbst wissen. Bist du allzu unzufrieden, hol dir WLAN aus der Steckdose. Hast du einen AVM-Router, kannst du alternativ auch einen Fritzbox-Repeater einrichten, um dein WLAN zu stärken. Und wir haben noch mehr Tipps, die deine WLAN-Reichweite erhöhen.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen