Ob Drogen, Organe oder eben eine neue Identität: Im Darkweb ist alles erhältlich. Tatsächlich sind Pässe eine beliebte Ware in den dunklen Tiefen des Internets. Daher begeben sich viele ins Darknet, um einen Reisepass zu kaufen.

Reisepass kaufen: Dokumente im Darknet

Anscheinend ist es überhaupt kein Problem, im Darknet mal kurz die Nationalität zu ändern, denn dort gibt es ein breites Repertoire an Passdokumenten zu erwerben. Fälschungen oder Diebesgut gibt es zu den verschiedensten Preisen, wie eine Untersuchung von Comparitech beweist. Reisepässe zum Kaufen werden von 20 Ländern angeboten. Insgesamt 48 Einträge wies die Testphase auf.

Mit wenig Geld kaufst du dir schon eine neue Identität

Doch der Preis hängt von der Variante des Reisedokumentes ab:

  • die günstigste Option: eine selbst editierbare Vorlage eines Passes.

Dabei muss die Fälschung selbst vorgenommen werden. Dafür ist der Käufer schon mit einem recht niedrigem Preis dabei, sich eine neue Identität zu verschaffen. Tatsächlich ist für diese Variante das Angebot auch am größten.

  • Digitale Scans von echten Pässen

Käufer können Scans gleich in größeren Mengen erwerben. Im Darknet werden die Reisepässe in 10er-Packungen und aufwärts angeboten. Ab etwa 10 US-Dollar (rund 8,70 Euro) lässt sich der gescannte Reisepass bereits kaufen.

Allerdings gibt es beim Kauf keine zusätzlichen Dokumente wie ein Selfie-Foto oder einen Führerschein. Soll mit der gekauften Identität nämlich ein Account reaktiviert werden oder dergleichen, sind oftmals mehrere Dokumente für die Identifikation nötig. Möchte man diese weiteren Infos bekommen, kostet das mehr.

Vorsicht mit deinen Daten
Vorsicht mit deinen Daten

Teurer wird es beim Kauf eines physischen Reisepasses

Will man ein echt wirkendes Reisedokument erwerben, muss man schon mehr als nur 10 US-Dollar springen lassen. Ein gefälschter Reisepass kostet circa 1.000 US-Dollar (etwa 870 Euro).

Doch tatsächlich gibt es im Darknet auch Reisepässe von Menschen, die in echt existieren. Woher diese stammen, ist nicht bekannt. Um einen solchen Reisepass zu kaufen, müssen mindestens 12.000 US-Dollar (rund 10.400 Euro) hingeblättert werden. Der Durchschnittspreis lag bei etwas 13.500 US-Dollar (etwa 11.800 Euro). Die zum Kauf angebotenen physischen Reisepässe stammten alle aus europäischen Ländern.

Deutsche Pässe preisliche im Mittelfeld

Bei der Untersuchung der Angebote konnte kein einheitliches Schema erkannt werden. Normalerweise werden Länder wie Japan, Singapur, Deutschland und die USA als die mit dem mächtigsten Reisedokument eingeschätzt, da sie die Einreise in bis zu 180 Länder erlauben.

Doch tatsächlich wurden die meisten Reisepässe aus Großbritannien und Australien zum Kauf angeboten.

  • Australien mit einem Durchschnittspreis von 32 US-Dollar (etwa 28 Euro)
  • Deutschland nur digitale Kopien für 8-12 US-Dollar (etwa 7-10 Euro)

Wenn du dich nicht dafür interessierst einen neuen Reisepass im Darknet zu kaufen, aber gerne mehr über Darnet oder auch Dark Web vs. Deep Web wissen möchtest, können wir dir natürlich den Unterschied zwischen Klischee und Wahrheit erklären. In Deutschland könnte dein Gesicht bald als Reisepass dienen: Boarding durch Gesichtserkennung.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.