Digital Life 

Vorsicht vor neuem WhatsApp-Hack: Er lässt Fremde mitlesen

Angreifer bedienen sich derzeit eines gemeinen WhatsApp-Hacks, um deine Daten abzugreifen.
Angreifer bedienen sich derzeit eines gemeinen WhatsApp-Hacks, um deine Daten abzugreifen.
Foto: iStock/amesy
Der Messenger fällt immer wieder durch Sicherheitslücken auf. Gegenwärtig verschaffen sich Fremde scheinbar über ein beliebtes WhatsApp-Feature Zugriff auf dein Handy.

Wenngleich WhatsApp immer wieder beteuert, die Sicherheit stehe für den Messenger im Mittelpunkt, kam es zuletzt des Öfteren zu gravierenden Schwachstellen. Derzeit im Fokus: Ein heimtückischer WhatsApp-Hack, der es potenziellen Angreifern erlaubt, auf deine Nachrichten und Dateien zuzugreifen und so unbemerkt bei WhatsApp mitzulesen. Alles, was nötig ist: ein WhatsApp-Gif.

WhatsApp: Die besten Tipps und Tricks für deinen Messenger
WhatsApp: Die besten Tipps und Tricks für deinen Messenger

WhatsApp-Hack: Deshalb ist Vorsicht geboten

Konkret betroffen von dem neu entdeckten WhatsApp-Hack per WhatsApp-Gif sind Handys, auf denen die Android-Versionen bis einschließlich 2.19.243 laufen. Bei dem Programmfehler, einem sogenannten Double-free-Bug, wird der Parameter "free()" zweifach für denselben Wert abgerufen. Problematisch ist das, weil auf diese Weise unter Umständen Speicherbereiche durch externe Inhalte ersetzt werden könnten.

Dem Sicherheitsexperten mit dem Pseudonym Awakened zufolge ermöglicht der Bug gleich zwei unterschiedliche Vorgehensweisen, bei WhatsApp mitzulesen. So könnte die schädliche Datei zum einen über eine bereits sabotierte App aufs Handy gelangen, zum anderen könne man sie ganz einfach als WhatsApp-Gif im Anhang einer Nachricht versenden. Besonders die zweite Variante macht den WhatsApp-Hack sehr perfide.

Sicherheitspatch löst das Problem

Vor der Veröffentlichung via GitHub machte der Sicherheitsforscher die WhatsApp-Mutter Facebook auf den Bug aufmerksam. Wenig später wurde die Lücke, die den WhatsApp-Hack ermöglicht, mit der Version 2.19.244 in einem Patch geschlossen. Dass Fremde auf diese Art einfach bei WhatsApp mitlesen können, sollte damit verhindert werden. Der Messenger sorgt aber auch abseits der WhatsApp-Gifs für Trubel, denn Dritte können deine WhatsApp-Bilder sehen – mit einem anderen simplen Trick. Noch mehr solltest du dich jedoch vor dem WhatsApp-Klon in Acht nehmen, der bereits über 42.000 Handys in Deutschland infiziert hat.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen