Digital Life 

"Sie haben Ihr Ziel erreicht" – So kannst du Google Maps-Routen speichern

"Sie haben Ihr Ziel erreicht" – So kannst du Google Maps-Routen speichern
Do, 10.10.2019, 15.32 Uhr

"Sie haben Ihr Ziel erreicht" – So kannst du Google Maps-Routen speichern

Beschreibung anzeigen
Du fährst ständig dieselbe Strecke und bist es leid, jedes Mal die Route neu zu berechnen? Wir zeigen dir, wie du eine Google Maps-Route speichern und auf dem Smartphone abrufen kannst.

An manchen Tagen funktioniert einfach gar nichts. Der Wecker vergisst zu klingeln, es regnet und dann fällt auch noch die Bahn aus, was dich zwingt nun doch das Fahrrad zu nehmen. Aber wie genau war nochmal der Weg mit dem ungewohnten Verkehrsmittel? Eine neue Route bei Google Maps muss her. Zum Glück gibt es ein paar einfache Methoden, mit denen du deinen Weg zur Arbeit nicht jedes Mal erneut eingeben musst. Wir zeigen dir, wie du oft genutzte Google Maps-Routen speichern und unterwegs abrufen kannst.

Google Maps-Routen speichern mit einem Google-Konto

Wenn du ein Google-Konto besitzt, so wie es ein großer Teil der Menschheit tut, sind es nur ein paar wenige Schritte bis du deine Google Maps-Route gespeichert hast. Du benötigst allerdings einen PC mit einem Internet-Browser, über den du die Karte anlegen kannst. Allein mit einem Smartphone ist es leider nicht möglich, eine Google Maps-Route zu speichern.

So speicherst du deine Routen

Und so geht's: Du öffnest in deinem Browser die Google-App "My Maps". Nachdem du dich dort mit deinem Google-Konto angemeldet hast, gehst du oben links auf den Reiter "Neue Karte erstellen".

Eine Weltkarte im gewohnten Google Maps-Design erscheint, in welcher du deine neue Google Maps-Route anlegen und speichern kannst. Dies bewerkstelligst du, indem du auf das Symbol für "Routen hinzufügen" (das mit den divergierenden Pfeilen) unter der Suchleiste am oberen Bildschirmrand klickst.

Prompt öffnet sich ein neues Fenster mit dem Titel "Unbenannte Karte". Dort kannst du Start- und Zielort deiner neuen Google Maps-Route eingeben und das Verkehrsmittel bestimmen. Drückst du dann [Enter] wird dir die gewünschte Route angezeigt.

Falls diese noch nicht ganz dem antizipierten Verlauf entspricht, hast du die Möglichkeit, sie mit einem Klick auf die blaue Route zu verschieben und somit anzupassen.

Google: News und Updates
Videos rund um Google

Nun fehlt nur noch, die richtige Bezeichnung für deinen gespeicherten Weg. Diese erhältst du mit einem Klick oben links auf "Unbenannte Karte". Ein neues Feld erscheint, in dem du den gewünschten Kartentitel und eine Beschreibung eingeben kannst. Nun fehlt nur noch der finale Klick auf "Speichern" und schon hast du eine neue Google Maps-Route gespeichert.

Auch ohne Google-Konto kannst du deine Google Maps-Route speichern

Auch dafür benötigst du wieder einen Browser. In diesem legst du auf gewohnte Weise die gewollte Route über den Routenplaner oben links an. Auch hier kannst du die Route mittels verschieben der blauen Linie konfigurieren und auch das benötigte Verkehrsmittel einstellen.

Ist dies vollbracht, sollte dir dein bevorzugter Weg angezeigt werden. Vielleicht hast du während dieses Prozesses schon bemerkt, dass sich die URL oben in der Suchleiste verändert hat. Diese kannst du nun ganz einfach via Copy-and-paste an dein Smartphone schicken und schon hast du die berechnete Google Maps-Route dort gespeichert und kannst sie jederzeit erneut abrufen.

Eine andere Möglichkeit ist es, ein Lesezeichen der URL anzulegen, welches du natürlich auch immer wieder teilen und abrufen kannst.

Fazit: Google Maps-Route zu speichern ist leichter als gedacht

Sei es mit deinem Google-Konto oder mit dem URL-Trick, um eine Google Maps-Route zu speichern braucht es also nur ein paar simple Schritte und "...Sie haben Ihr Ziel erreicht". Hast du einmal ein Sortiment an Google Maps-Routen angelegt, bewegt es sich gleich viel angenehmer in der unmittelbaren Umgebung und deine gewohnten Strecken gebündelt auf dem Smartphone zu sehen, kann auch ein Vorteil sein.

Eine gespeicherte Google Maps-Route kann Leben und auch deinen Kontostand retten, denn das erwartet dich, wenn du mit dem Handy am Steuer erwischt wirst. Um schnell ohne Stop-and-Gos ans Ziel zu kommen, hilft dir diese Stau-App. Wahrscheinlich wirst du sie in Zukunft öfter brauchen, denn Forscher vermuten, dass Navigations-Apps generell zu mehr Staus führen.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen