Schon mal drüber nachgedacht, eine Überwachungskamera innen im Haus anzubringen? Das empfehlen zumindest zahlreiche Sicherheitsexperten, um sich vor Einbrechern zu schützen. Eine solche filmt das Innere deines Hauses oder Wohnung und kann dich sogar unterwegs benachrichtigen, falls sich während deiner Abwesenheit dort etwas unbekanntes bewegt. Hier erfährst du, ob so ein Gerät etwas für dich sein könnte.

Das bringt es, eine Überwachungskamera innen im Haus anzubringen

Eine Überwachungskamera innen anzubringen, ist nicht nur was für paranoide Menschen. Zwar nahm die Zahl der Wohungseinbrüche in den letzten Jahren ab, aber mit rund 97.500 Wohungseinbrüchen im Jahr 2019 ist sie doch immer noch vergleichsweise hoch. Neben dem materiellen Verlust, berichten Opfer einer solchen Invasion oft von einer ständig wiederkehrenden Angst, dass jemand fremdes erneut in ihre Privatwohnung einbrechen und sich dort ungestört bewegen könnte. Diese Verletzung ihrer intimsten Privatssphäre gleicht einem Trauma.

Um sich vor einer solchen Tragödie zu schützen, empfehlen Experten neben dem Verschließen von Türen und Fenstern, immer öfter das Anbringen einer Überwachungskamera innen im Haus. Mit diesen kann man sich jederzeit unterwegs über das Smartphone verbinden und versichern, dass Zuhause gerade alles in Ordnung ist. Zudem besitzen viele solcher Kameras die Funktion, dass sie sich automatisch bei dir melden, sobald sie verdächtige Bewegungen aufzeichnen. Folglich rundet eine Überwachungskamera innen im Haus die bestehenden Sicherheitsvorkehrungen umfänglich ab und dient zudem auch noch als Mittel der Abschreckung.

Das sind die besten Überwachungskameras für das Innere des Hauses

Auch für Überwachungskameras ist der Markt mittlerweile ziemlich ausdifferenziert, was es gar nicht so einfach macht, sich einen Überblick zu verschaffen und das geeignete Modell rauszupicken. Aber keine Sorge, denn wir verschaffen dabei gerne Abhilfe und verraten dir, worauf du achten solltest, wenn du eine Überwachungskamera innen anbringen möchtest.

1. Automatische Warnung

Eine Überwachungskamera die du innen anbringst, sollte bei verdächtigen Vorkommnissen unbedingt eine automatische Warnung an dich weiterleiten. Nur so kannst du schnell genug reagieren, sobald sich Unbefugte in deinen vier Wänden aufhalten und die Polizei rufen.

Anzeige: Hier gibt es die WLAN IP Kamera KAMTRON HD bei Amazon

2. Schwenkfunktion

Um einen möglichst großen Bereich des Hauses oder der Wohnung abzudecken, empfiehlt es sich, sich eine Überwachungskamera mit eingebauter Schwenkfunktion zuzulegen. Die kleine Überwachungskamera innen in dem Räumen deiner Wohnung dreht sich dann ständig von A nach B und schafft es so, auch größere Räume abzusichern.

Anzeige: Hier gibt es die Victure 720P HD WLAN IP Kamera bei Amazon

3. Speicherkapazität

Auch eine Überwachungskamera für Innen, sollte genügend Speicherkapazität besitzen, sodass du nicht ständig das Speichermedium austauschen oder löschen musst. So ist eine Großzahl der Kameras mit einer simplen SD-Karte ausgestattet, die meistens bis zu 128 Gigabyte speichern kann, es gibt aber auch Modelle, die eine Cloud-Funktion besitzen.

Anzeige: Hier gibt es die Wireless IP Kamera ROXTAK HD bei Amazon

4. Infrarot-Nachtsicht-Funktion

Damit du nicht ständig das Licht anhaben musst und um Einbrecher auch im Dunkeln zu entdecken, sollte deine Kamera eine Infrarot-Nachtsicht-Funktion haben. Mit dieser kannst du getrost Abends ausgehen, während deine Überwachungskamera innen im Haus alles im Blick behält.

Anzeige: Hier gibt es die Wansview WLAN IP Kamera bei Amazon

5. Auflösung

Um im Falle eines Einbruchs die Täter auch wirklich zu schnappen und im Optimalfall sogar ihre Gesichter zu sehen, sollte die Überwachungskameras innen in deiner Wohnung mit einer möglichst hohen Auflösung filmen. Je höher diese ausfällt, desto größer ist die Chance auf Erfolg bei der Aufklärungs des Falls.

Anzeige: Hier gibt es die Sricam SP007 bei Amazon

So verringert eine Überwachungskamera innen im Haus die Chance eines Einbruchs deutlich

Achtest du auf diese Dinge, kann eine Überwachungskamera innen im Haus die Sicherheit deiner Behausung deutlich erhöhen. Einerseits als Präventivmaßnahme, indem sie abschreckt oder du wegen ihr rechtzeitig die Polizei rufen kannst, oder aber um nach einem Einbruch den Fall schnell aufzuklären.

Auch im digitalen Leben sollte man sich umfassend vor Übergriffen schützen. Mit diesem Chrome-Update sind zumindest deine Passwörter bei Google etwas besser geschützt. Wenn dir deine Daten lieb sind, solltest du auf den Edge-Browser lieber verzichten.

Neueste Videos auf futurezone.de