Digital Life

Facebook-Login mit dem Handy: Mach bloß nicht diesen Fehler

Beim Facebook-Login am Handy solltest du ganz genau hinschauen.
Beim Facebook-Login am Handy solltest du ganz genau hinschauen.
Foto: imago images/Jochen Tack
Artikel von: Dana Neumann
Ein Facebook-Login ist eigentlich ein simpler Vorgang, der nicht viel Aufmerksamkeit verlangt. Das allerdings wissen auch Betrüger:innen und nutzen dies gezielt aus.

Wer sich viel in den sozialen Medien bewegt, dürfte dies mittlerweile vor allem am Smartphone tun. Genau dabei gilt es aber besonders gut aufzupassen, denn ein kaum bemerkter Fehler beim Facebook-Login am Handy kann unerwarte Folgen haben. Angreifer:innen wissen nämlich schon längst, wie sich effektiv Vorteile aus einem mangelnden Fokus bei der Eingabe ziehen lassen.

WhatsApp-Änderungen: Mehr Daten gehen an Facebook
WhatsApp-Änderungen: Mehr Daten gehen an Facebook

Häufige Frage zu Facebook auf dem Handy

  • Ist Facebook kostenlos fürs Handy? Du kannst Facebook per App kostenlos auf dein Handy laden. Es erlaubt unter anderem den Zugriff auf Profil und Kontakte, persönliche Nachrichten und die Verwaltung von Fotos.
  • Wie bekomme ich Facebook auf mein Handy? Willst du Facebook am Handy nutzen, kannst du dies entweder über deinen Browser oder die entsprechende Anwendung im Google Play Store bzw. in Apples App Store.
  • Warum geht die Facebook-App nicht mehr? Es kann an einem fehlerhaften Update liegen. Stoppe die App und lösche ihren Daten, deinstalliere und lade sie neu auf dein Handy oder deinstalliere nur die Updates der App.

Facebook-Login: Am Handy ist ein Merkmal wichtig

Wenn du nicht die App nutzt, sondern dich gelegentlich über deinen Browser zum Facebook-Login mit dem Handy hinreißen lässt, solltest du Acht geben. Das Problem: Es gibt Betrüger:innen, die eine Schwäche mobiler Browser ausnutzen, die dir womöglich noch gar nicht aufgefallen ist.

Beim Facebook-Login mit dem Handy kann es passieren, dass du kurz nach unten scrollst. Ist dies der Fall, verschwindet die Adresszeile des Browsers möglicherweise, so dass du die URL der Webseite nicht mehr sehen kannst. Hat jemand die Facebook-Login-Seite jedoch so nachgebaut, dass sie sich optisch nicht unterscheidet und nur durch eine andere Schreibweise ihrer Adresse zu identifizieren ist, wird dir auch dies nicht mehr auffallen.

Bist du beim Facebook-Login mit dem Handys unbemerkt auf einen solchen Trick hereingefallen, können Betrüger ganz einfach deine Daten nutzen und dein Konto kapern. Daher achte immer darauf, dass du dich nur bei Facebook.com einloggst.

Nutze die Zwei-Faktor-Authentifizierung

Um dich noch etwas besser beim Facebook-Login, ob mit Handy oder anderen Geräten, zu schützen, solltest du auf die Zwei-Faktor-Authentifizierung zurückgreifen. Diese verlangt von einem Gerät, über das sich noch nie in dein Facebook-Konto eingeloggt wurde, eine zusätzliche Identifizierung.

Zwei-Faktor-Authentifizierung kannst du leicht über die Einstellungen der Facebook-App oder der Webseite aktivieren:

  • Einstellungen > Sicherheit und Login

Abgesehen vom richtigen Facebook-Login mit dem Handy und der Nutzung von Zwei-Faktor-Authentifizierung solltest du auch immer auf ein sicheres Passwort achten. Aber auch dem sozialen Netzwerk solltest du nicht uneingeschränkt vertrauen. Vor einer Weile verlangte Facebook dein privates und geheimes E-Mail-Passwort zum Login auf der Plattform.

Aktuelle Facebook-News

Ganz neu ist übrigens die Entdeckung, die ein Leaker im Quellcode des Facebook Messengers gemacht hat. Sie deutet an, dass du WhatsApp-Nachrichten bald über Facebook empfangen könntest. Da weiterhin Phishing-SMS in Umlauf sind, solltest du außerdem prüfen, ob du vom großen Facebook-Hack vor wenigen Wochen betroffen bist.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de