Digital Life 

Macht sich Jeff Bezos lächerlich? Seine Spende an Australien überrascht

Amazon-CEO Jeff Bezos spendet für die Buschbrände in Australien. Wie viel, überrascht.
Amazon-CEO Jeff Bezos spendet für die Buschbrände in Australien. Wie viel, überrascht.
Foto: imago images/Pacific Press Agency

Jeff Bezos' Unternehmen Amazon wird auf Hunderte Milliarden US-Dollar geschätzt.

Die Summe, die der CEO nun für die Buschbrände in Australien spendet, überrascht daher.

Zudem soll Amazon in Sachen Umwelt keine reine Weste haben.

Die Buschbrände, die in Australien gegenwärtig wüten und verheerende Folgen für Menschen, aber vor allem die Tiere haben, rufen auch große Unternehmen auf den Plan, die mit Geldspenden unterstützen. Auch Jeff Bezos' Konzern Amazon hat nun eine solche getätigt. In Anbetracht der Größe und des Vermögens des Unternehmens überrascht die Summe jedoch.

Amazon: Vorteile und Pläne des Weltkonzerns
Amazon: Vorteile und Pläne des Weltkonzerns

Buschbrände in Australien: So viel geben Jeff Bezos und Amazon

Setzt man die von Amazon gespendete Summe in Relation, ergibt sich folgendes Bild laut Motherboard: Würde sich Jeff Bezos' Vermögen auf 50.000 US-Dollar belaufen, hätte er gerade einmal 30 Cent für die finanzielle Hilfe bei den Buschbränden in Australien zur Verfügung gestellt.

Natürlich ist die von Amazon und Jeff Bezos gespendete Summe deutlich höher, insgesamt beläuft sie sich auf 690.000 US-Dollar (eine Million australische Dollar). Bedenkt man jedoch, dass der Konzern gegenwärtig auf ein Börsenkapital von rund 933,7 Milliarden US-Dollar geschätzt wird, entspricht dies nicht einmal 0,00000074 Prozent des Gesamtvermögens von Amazon.

Amazon macht sich nicht überall beliebt

Nichtsdestotrotz ist jede Hilfe im Angesicht der Buschbrände in Australien nötig. So wundert es auch nicht, dass Jeff Bezos für die Amazon-Spende viel positive Kritik bekommen hat. Motherboard zufolge soll das Unternehmen allerdings gleichzeitig auch den größten CO2-Fußabdruck in der Tech-Industrie hinterlassen.

Zumindest in Zeiten des Klimawandels wäre Jeff Bezos' Amazon damit keine große HIlfe. Im Gegenteil. Immerhin soll uns dieser schon ab 2050 zum Untergang der Menschheit führen. In Deutschland trifft uns die Klimakatastrophe bereits jetzt.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen