Digital Life 

Als Vlogger richtig durchstarten? So kannst du YouTube-Videos hochladen

Bei YouTube Videos hochladen zu können ist garnicht so schwer, wie du vielleicht denkst. Wir verraten dir, was du dabei beachten musst.
Bei YouTube Videos hochladen zu können ist garnicht so schwer, wie du vielleicht denkst. Wir verraten dir, was du dabei beachten musst.
Foto: imago images / photothek
Wenn du bei YouTube Videos hochladen möchtest, ist das auf den ersten Blick vielleicht schwerer als gedacht. Wir verraten dir alle nützlichen Infos, um dir den Prozess zu vereinfachen.

Der Hype um Internet-Sternchen hält unaufhörlich an. Möchtest du auch zu der Riege der bekannten Vlogger à la Simon Desue, Dagi Bee und Co. gehören, weißt aber nicht, wie man bei YouTube Videos hochladen kann, erklären wir dir Schritt für Schritt, wie es doch noch klappt.

YouTube-Videos hochladen: Das musst du beachten

Zuallererst sei gesagt, dass es vermutlich wesentlich anstrengender aussieht, bei YouTube Videos hochladen zu können, als es eigentlich ist. Beachtest du nämlich ein paar einfache Tipps und Tricks, steht der Karriere als erfolgreicher Webvideoproduzent nichts mehr im Wege.

Schritt #1: Das Internet vergisst nicht

Bevor du ein YouTube Video hochlädst, bedenke Folgendes: Das Internet vergisst nichts. Dies gilt auch oder gerade für die Inhalte, die du auf der Videoplattform mit deinen potentiellen Zuschauern teilst. Überlege dir also im Voraus gut, ob du ein Video deiner kleinen Schwester beim Tanzen wirklich mit der ganzen Welt teilen willst. Falls nicht, gibt es trotzdem eine einfache Lösung: Du kannst das hochgeladene YouTube-Video auch auf privat stellen, so dass nur Zuschauer, die über den entsprechenden Link auf das Video zugreifen, auch wirklich Zugang dazu haben.

Schritt #2: Wähle das richtige Datei-Format

Hast du dir gut überlegt, welches YouTube-Video du hochladen möchtest, stelle sicher, dass die Plattform auch das Datei-Format deines Clips unterstützt. Die gängigsten unter ihnen deckt deckt YouTube bereits ab. Nachfolgend findest du aber noch einmal alle Formate in der Übersicht:

  • WebM
  • MPEG4
  • 3GPP
  • MOV
  • AVI
  • MPEGPS
  • WMV
  • FLV

Die Aufnahmen auf deinem Handy sind im Regelfall im MPEG-Dateien, also kannst du sie bedenkenlos und ohne sie erst konvertieren zu müssen als YouTube-Video hochladen.

Schritt #3: Jetzt kannt du bei YouTube Videos hochladen

Hast du die zuvor genannten Schritte beachtet, solltest du nun endlich in der Lage sein, bei YouTube Videos hochladen zu können. Dafür gibt es eine einfache Anleitung, die du Step-by-Step befolgen kannst, nachdem du dich bei YouTube mit deinen Nutzerdaten registriert hast.

  1. Klicke auf der Startseite von YouTube auf den "Hochladen"-Button oben rechts.
  2. Entscheide nun, wer dein hochgeladenes YouTube-Video sehen soll. "Öffentlich" bedeutet, dass wirklich jeder Zugriff auf deine Clips hat. Mit der Option "privat" sehen nur du und festgelegte Personen deine Aufnahmen. Wählst du die Option "nicht gelistet" dürfen nur Personen, die über einen gesonderten Link verfügen, deine Videos ansehen.
  3. Wähle anschließend über den gleichnamigen Button die Dateien für den Upload aus, oder ziehe sie per Drag&Drop in das entsprechende Feld. Ziehst du lediglich ein paar Bilder in das Fenster, produziert YouTube daraus automatisch eine Art Diashow.
  4. Nun kannst du deinem YouTube-Video beim hochladen zusehen. Dies dauert möglicherweise einige Zeit, in der du aber den Titel, eine Beschreibung und dieTags festlegen kannst.
  5. Möchtest du eine Playlist für deine YouTube-Videos auswählen, hast du nun ebenfalls über den Knopf "Zur Playlist" die Möglichkeit dazu. Diese muss allerdings zuvor erstellt worden sein.
  6. Die erweiterten Einstellungen geben dir die Option, weitere Merkmale zu wählen, beispielsweise die Kategorie, in der das YouTube-Video hochgeladen werden soll oder auch, für welche Altersgruppe es sich eignet oder ob du Kommentare zulassen möchtest.
  7. Abschließend legst du noch fest, welche Vorschau (Thumbnail) dein YouTube-Video haben soll und klickst auf "Veröffentlichen".

Fazit: Bei YouTube Videos hochladen ist nicht schwer

Hast du all unsere Tipps und Schritte genau befolgt, dürfte es dir leicht gefallen sein, ein YouTube-Video hochzuladen. Wie du hingegen YouTube-Videos speichern kannst, verraten wir dir ebenfalls. Und wer weiß, vielleicht gehören deine Clips ja schon bald zu den meistgeklickten YouTube-Videos der Geschichte. Dann kannst du mit YouTube garantiert auch endlich Geld verdienen.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen