Anzeige
Digital Life 

Bizarrer Tesla-Trick: So erhöht sich die Reichweite drastisch

Mit einem sehr einfachen, aber ungewöhnlichen Trick lässt sich unter Umständen die Tesla-Reichweite erhöhen
Foto: iStock/shaunl
Einfach, aber effektiv ist der Trick, den ein Schwede angewandt hat, um die Reichweite seines Tesla-Elektroautos zu steigern. Das Ergebnis überrascht.

Der Besitzer eines Tesla-Elektroautos konnte sein Fahrzeug durch einen äußerst ungewöhnlichen Trick deutlich optimieren. Mit wenigen Handgriffen war er so in der Lage, die Tesla-Reichweite ganz simpel, aber enorm zu steigern.

Tesla-Autos

Tesla-Reichweite erhöhen: Dieser Trick kam vom Nachbarn

Der schwedische Aerodynamik-Professor Peter Fritzson war eigentlich nur dabei, sein Tesla Model 3 für eine Urlaubsreise fertig zu machen, als er sich die Frage stellte, wie stark die auf dem Tesla-Elektroauto montierte Dachbox seinen Energieverbrauch beeinflussen würde. Am Ende der Frage war er in der Lage, die Tesla-Reichweite zu erhöhen, und zwar drastisch.

Zusammen mit seinem Nachbarn, der die entscheidende Bemerkung machte, kam Fritzson auf die Idee, die Dachbox auf dem Tesla Model 3 einfach falsch herum zu montieren. Grund war der höhere Luftwiderstand durch das stumpfe Ende, hinter dem sich sonst Turbulenzen bilden. Wie sehr sie damit die Tesla-Reichweite erhöhen konnten, ahnten beide wohl nicht.

So groß ist der Unterschied

Tatsächlich soll das Tesla Model 3 von Fritzson nach mehreren Testläufen mit korrekt montierter Dachbox einen 16,4-prozentig höheren Energieverbrauch aufgewiesen haben als mit der alternativen Montagelösung. Gefahren war er dabei immer die gleiche Strecke hin und zurück bei einer Geschwindigkeit von rund 90 Stundenkilometer und konstanter Innen- und Außentemperatur.

Anzeige

Laut Efahrer wüssten Hersteller solcher Dachboxen durchaus darüber Bescheid, empfohlen würde die alternative Montage jedoch unter anderem nicht aus ästhetischen Gründen, aber auch, weil diese spezielle Methode, die Tesla-Reichweite zu erhöhen, nicht auf alle Automodelle übertragbar sei. Im schlimmsten Fall könnte es nicht nur mehr Energieverbrauch zur Folge haben, sondern bei hohen Geschwindigkeiten auch die Kontrolle über das Fahrzeug gefährden.

Auch bei anderen Tesla-Elektroautos dürfte es demnach nicht unbedingt gelingen, auf diese Weise die Tesla-Reichweite zu erhöhen. Dafür überrascht das Tesla Model Y jedoch, wenn man es zerlegt. Und auch das Tesla Model 3 hat Potenzial zu schocken, zumindest die deutsche Autoindustrie.

Di, 18.06.2019, 10.46 Uhr

Immer die aktuellen Videos von Futurezone

Anzeige