Einige neuere Smartphones lassen sich oftmals per Gesichtserkennung entsperren. Doch wie läuft das Ganze ab, wenn du bald mit Mundschutz durch die Gegend laufen musst? Wir verraten dir, wie du in dieser Situation dein Handy entsperren kannst. Denn mit einem Trick klappt es mit iPhones und Android-Handys nämlich trotzdem.

Handy entsperren mit Gesichtsmaske: So klappt’s trotzdem

Die Maskenpflicht ist in einigen Bundesländern schon angekündigt worden. Da der Mundschutz nun Teil deines Alltags wird, taucht plötzlich ein kleines Problem auf: Wie sollst du dein Smartphone per Gesichtserkennung entriegeln? Wie du dein Handy entsperren kannst, ohne deinen PIN manuell eingeben zu müssen, verrät dir ein Trick aus China.

iPhone entsperren trotz Maske: So geht’s

Beim iPhone kannst du die Face ID austricksen, um auch mit Maske dein Handy zu entsperren.

  1. Gehe in deine Einstellungen.
  2. Wähle den Punkt „Face ID & Code“ aus.
  3. Tippe auf den Menüpunkt „Alternatives Erscheinungsbild konfigurieren“.
  4. Falte deinen Mundschutz in der Mitte und bedecke so nur das halbe Gesicht.

Sobald du das alternative Erscheinungsbild konfiguriert hast, sollte deine Face ID am iPhone auch dein Gesicht mit Maske erkennen. Es ist durchaus möglich, dass am Anfang einige Erkennungsfehler auftreten. Sollte dies passieren, gebe zunächst manuell deinen PIN ein. Das iPhone lernt nach einiger Zeit aber, dass das abgelehnte Gesicht, doch der Besitzer des Geräts ist. Damit sollte die Gesichtserkennung und das Handyentsperren bald klappen.

Gesichterkennung bei Android-Handys austricksen

Android-Smartphones, die eine Gesichterkennung haben, sind nicht ganz so komplex wie ein iPhone. Ein alternatives Aussehen mit Mundschutz lässt sich daher einfacher speichern, um auch später das Handy zu entsperren:

  1. Öffne deine Einstellungen.
  2. Suche den Menüpunkt „Biometrie & Passwort“ oder „Biometrische Daten und Sicherheit“.
  3. Wähle den Punkt „Face Scan“ oder „Gesichtserkennung“ aus.
  4. Nun musst du nur noch einen „alternativen Look registrieren“ oder „Neues alternatives Aussehen“ auswählen.
  5. Setzte dafür deine Maske auf und folge den Anweisungen.

Die Anleitung kann von Gerät zu Gerät leicht variieren.

Coronavirus – Alle wichtigen Infos
Coronavirus – Alle wichtigen Infos

Fazit: Handy auch mit Mundschutz entsperren

Nun lässt sich deine Handy entsperren, egal, ob du gerade eine Gesichtsmaske trägtst oder nicht. Um also nicht ständig deinen PIN eingeben zu müssen, ist das eine gute Option. Möchtest du dir einen Mundschutz selber machen, solltest du der Anleitung von Professor Drosten folgen. So lange überlebt das Coronavirus auf deiner Maske.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.