Je nachdem wie oft du dein Smartphone benutzt, kann es durchaus sein, dass deine Batterie zwischendurch einmal wieder aufgeladen werden muss. Hast du währenddessen schon einmal einen genaueren Blick auf die Akku-Anzeige geworfen? Denn dein iPhone-Akku teilt dir über die wechselnden Farben etwas mit.

iPhone-Akku wechselt die Farben – das steckt hinter der Akku-Anzeige

Ist dein iPhone-Akku aufgeladen, erstrahlt die Batterie-Anzeige in Grün. Neigt sich dein Akkustand dem Ende zu, warnt dich dein Smartphone davor, indem es auf Rot wechselt. Doch warum leuchtet deine Akku-Anzeige auch manchmal in Gelb? Vielleicht ist dir nämlich schon aufgefallen, dass die Anzeige deiner iPhone-Batterie auch manchmal in den gelben Modus wechselt. Wofür dieser steht, erklären wir dir.

Wer sich sonst nicht großartig um die Batterie seines Smartphones kümmert, wird nicht wissen, dass die gelbe Akku-Anzeige für den Stromsparmodus des iPhones steht. Spätestens wenn dein Gerät bei 20 Prozent der Akkuleistung angekommen ist, versucht dein Handy dir eine längere Laufzeit zu ermöglichen. Das iPhone fragt dich, ob du in den Stromsparmodus wechseln möchtest. Lehnst du ab, hakt das Gerät bei zehn Prozent noch einmal nach. Wechselst du dann in den Stromsparmodus, wird die Akku-Anzeige plötzlich gelb.

Handys im Alltag: Darauf solltest du achten
Handys im Alltag: Darauf solltest du achten

So kannst du den Stromsparmodus verwenden

Du kannst auch von Anfang an deinen iPhone-Akku schonen, indem du den Stromsparmodus aktivierst.

  1. Gehe in deine Einstellungen.
  2. Wähle den Menüpunkt „Batterie“ aus.
  3. Aktiviere (oder deaktiviere) den Stromsparmodus, in dem du den Regler verschiebst.

Der Stromsparmodus für deinen iPhone-Akku lässt sich auch via Siri aktivieren. Eine Deaktivierung erfolgt normalerweise auch von alleine. Sobald du dein Smartphone am Netzteil anschließt und das Gerät 80 Prozent erreicht, wird der gelbe Modus von alleine deaktiviert.

Dauerhaft Energie für deinen iPhone-Akku sparen

Du möchtest nicht ständig den Stromsparmodus manuell einstellen, sondern hast nichts dagegen, wenn deine Akku-Anzeige dauerhaft gelb ist? Dann solltest du folgende Schritte befolgen:

  1. Öffne die Kurzbefehle-App von Apple oder lade sie aus dem App Store herunter.
  2. Wähle den Punkt „Automation“ aus.
  3. Erstelle eine „persönliche Automation“ unter demselben Menüpunkt.
  4. Wähle den Punkt „Stromsparmodus“ aus.
  5. Tippe auf die Voreinstellung „Wenn > Stromsparmodus > Ausgeschaltet ist“ und wähle „Weiter“.
  6. Unter „Aktion hinzufügen“ kannst du „Stromsparmodus“ in die Suchleiste eingeben.
  7. Danach öffnest du den Eintrag „Stromsparmodus konfigurieren“.
  8. Wähle nun „Stromsparmodus Schalte Ein“ aus und tippe auf „Weiter“.
  9. Deaktiviere den Slider für die Option „Vor Ausführen bestätigen“.
  10. Wähle danach „Fertig“ und „Nicht bestätigen“.

Hast du diese Schritte befolgt, musst nur noch einmal den Stromsparmodus für dein iPhone-Akku manuell aktivieren. Danach greift ab sofort die Automation und hält den Energiesparmodus dauerhaft aufrecht.

Fazit: Gelbe Akku-Anzeige für längere Laufzeit

Wie du siehst ist deine leuchtende Akku-Anzeige zum Vorteil für deinen iPhone-Akku. Allerdings sollte dir bewusst sein, dass im Stromsparmodus keine E-Mails im Hintergrund abgerufen werden, zumindest in der Apple Mail-App. Auch die Hintergrundaktualisierung für Apps sind eingeschränkt. Insgesamt werden visuelle Effekt reduziert. Dein iPhone sperrt sich selbst nach 30 Sekunden.

Irritiert dich das nicht und Gelb als Akku-Anzeige stört dich auch nicht, kannst du den Energiesparmodus dauerthaft verwenden. Falls du dich wunderst, wieso dein iPhone-Akku ständig leer ist, könnte das an diesen fünf Apps liegen. Mit diesen Tricks kannst du die Lebensdauer deines Handys erhöhen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.