Digital Life 

Verabschiede dich von deinem iPhone – denn Apple ist in der Lage, dein Gerät einfach abzuschalten

Aktuelle Geschehnisse verdeutlichen, dass Apple gestohlene iPhones auch aus der Ferne deaktivieren kann.
Aktuelle Geschehnisse verdeutlichen, dass Apple gestohlene iPhones auch aus der Ferne deaktivieren kann.
Foto: iStock.com/roshinio
Aktuelle Ereignisse verdeutlichen, dass Apple es sich vorbehalten kann, neue iPhones zu deaktivieren und diese zu sperren – jedoch nur unter folgenden Bedingungen.

Nach dem gewaltsamen Tod des Afroamerikaners George Floyd protestieren fortwährend zahlreiche Menschen gegen die Polizeigewalt in den USA. Nebst dieser Proteste kam es landesweit außerdem zu Plünderungen von Geschäften, vermehrt wurden auch Apple Stores angegriffen, zahlreiche iPhones wurden dort entwendet. Nun wurde jedoch bekannt, dass Apple nachverfolgen kann, wo sich die gestohlenen Geräte befinden – das Unternehmen kann die entwendeten iPhones deaktivieren.

iPhone-Fakten
iPhone-Fakten

Achtung: Apple überwacht gestohlene iPhones

Das kalifornische Unternehmen Apple ist scheinbar in der Lage, neue und noch nicht verkaufte iPhones, die unbefugt aus dem Apple Store entwendet wurden, schlicht zu deaktivieren. Entsprechende Veröffentlichungen auf der Plattform Twitter verdeutlichen aktuell, dass die gestohlene Ware nicht nur überwacht wird, sondern aus der Ferne ebenso untauglich gemacht werden kann.

In den Social Media Posts gleich mehrerer Nutzer war ein Sperrbildschirm eines iPhones, das offensichtlich gestohlen wurde, zu sehen, der Diebe abschrecken dürfte. Dieser zeigt eine klare Warnung für seine neuen, kriminellen Besitzer.

Das Diebesgut, also gestohlene iPhones, spielen demnach folgenden Hinweis aus: "Bitte kehren Sie zu Apple (Store-Name) zurück. Dieses Gerät wurde deaktiviert und wird überwacht. Die lokalen Behörden werden benachrichtigt."

Grenzenlose Überwachung oder sinnvoller Schutz?

Wurde erst einmal das iPhone gestohlen, verharrt es in diesem Zustand und der neue Besitzer kommt nicht weiter. Bisher war lediglich bekannt, dass legitime Besitzer das Handy mithilfe der App-Funktion "Wo ist?", die früher den Namen "Mein iPhone suchen" trug, orten können, wenn dieses abhanden gekommen war. Doch scheinbar hat auch der Hersteller selbst diese Möglichkeit, ohne dass es dafür einer weiteren Person bedarf.

Ob es sich dabei um eine weitere Form der Überwachung aus der Technikindustrie handelt, oder es sich bei der Möglichkeit von Apple, das Handy orten zu können, noch bevor es verkauft wurde, lediglich um eine sinnvolle Sicherheitsmaßnahme handelt, muss jeder für sich entscheiden. Was du tun solltest, wenn dein Smartphone beziehungsweise iPhone gestohlen wird, um das Handy zu orten, verraten wir dir natürlich an dieser Stelle auch. Ein neues Android-Handy hingegen schlägt jetzt sogar Apple und auch Samsung.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen