Digital Life 

Videos bearbeiten kostenlos: Das sind die besten gratis Programme für Windows, Android & iOS

Wir zeigen dir, wie du Videos kostenlos bearbeiten kannst.
Wir zeigen dir, wie du Videos kostenlos bearbeiten kannst.
Foto: Bild / pexels
Um Videos zu bearbeiten und das kostenlos, brauchst du extra Programme, denn die vorinstallierten sind in ihren Funktionen doch recht beschränkt. Hier findest du die besten in der Übersicht.

Wenn du deine eigenen Filme schneiden und bearbeiten möchtest, bist du nicht auf überteuerte Programme angewiesen. Im Internet und in den App Stores findest du viele sehr gute Gratis-Tools. Wir zeigen dir heute die besten Programme, damit du deine Videos bearbeiten kannst und das kostenlos.

Videos bearbeiten kostenlos: So wirst du dein eigener Regisseur

Hier findest du die besten Programme, um Videos bearbeiten zu können und zwar kostenlos für Windows, Mac, Android und iOS.

#1 VideoPad Video-Editor für Windows und Mac

Das Programm VideoPad wurde für die intuitive Nutzeranwendung entworfen. Mit ihm kannst du professionelle und hochqualitative Videos in kurzer Zeit erschaffen. Das Tool unterstützt alle gängigen Videoformate (zum Beispiel Videos von VHS, GoPro, Webcams, Camcorder und Formate wie AVI, WMV, DIVX) und bietet 4K-Qualität.

Ein cooles Feature sind die mehr als 50 optischen Effekte, mit denen du dramatische Übergänge, Abspänne und mehr kreieren kannst. Auch weitere Techniken wie Greenscreen und Untertitel werden von dem Programm beheerscht.

Für den privaten Gebrauch ist der Download des VideoPad Video-Editors kostenlos. Unterstützt werden:

  • Windows 10, Windows XP, Windows Vista, Windows 7, Windows 8.1, Windows 8
  • Mac OS X 10.5 und höher
  • iOS 6.0 und höher

#2 VSDC für Windows

Der Video-Editor von VSDC ist ein kostenfreies Videobearbeitungsprogramm für Windows. Alle gängigen Videoformate werden unterstützt. Da VSDC derzeit laut eigener Aussage der einzige kostenlose Videoeditor ist, mit dem du Videos in H265 exportieren kannst, bekommst du höchste Qualität bei minimaler Dateigröße. Falls du häufig 4K- und HD-Dateien verarbeitest, ist das ein super Feature.

Ein weiterer praktischer Vorteil ist, dass dir der VSDC Video-Editor die Aufzeichnung von Bildschirmvideos ermöglicht. So kannst du zum Beispiel ganz einfach Tutorials am Desktop aufzeichnen. Die eingebaute Option, YouTube-Videos direkt hochladen zu können, ist ebenfalls super hilfreich.

Auch in der Free-Version des Programms, mit dem du Videos bearbeiten kannst und das kostenlos, wird dir ein Bildstabilisierungsprogramm geboten. Das ist besonders tauglich, wenn du Aufnahmen von Drohnen oder Action-Cams bearbeiten möchtest. Der VSDC Video-Editor ist verfügbar für Windows.

#3 YouCut für Android

Auch für dein Android-Smartphone gibt es eine Menge an Videosbearbeitunsprogrammen. Viele fallen allerdings dadurch auf, dass das fertige Video mit einem individuellen Wasserzeichen versorgt wird, was sehr störend sein kann. YouCut verzichtet darauf und lässt deine bearbeiteten Videos clean.

Mit der App kannst du deine Videos kostenlos bearbeiten und zum Beispiel Videos schneiden, mit anderen Aufnahmen kombinieren und anschließend in HD-Qualität exportieren. Effekte wie Slow-Motion, aber auch das Pendant Fast-Motion sind integriert.

Du hast eine riesige Auswahl an Filtern und weiteren Effekten. Du kannst die Helligkeit, die Kontraste und die Sättigung nach deinen Vorlieben anpassen. Der Upload zu den bekannten Plattformen YouTube, Facebook, Instagramm und weiteren ist kein Problem. Die App YouCut findest du im Play Store.

#4 Quik für Android & iOS

Die App Quik macht ihrem Namen alle Ehre, denn hier geht es um Schnelligkeit. Quik übernimmt viele Aufgaben ganz automatisch und verhilft dir so zu einem schnelleren Ergebnis beim Videos bearbeiten. Darunter leidet allerdings auch ein wenig die Flexibilität. Aber wenn es schnell gehen soll, ist diese Anwendung genau das Richtige für dich.

Quik übernimmt für dich die Übergänge und versieht sie mit Effekten. Es stehen dir zusätzlich über 100 Musiktitel zur Auswahl um deine Videos musikalisch zu untermalen. Die Musik stoppt automatisch, wenn Stimmen zu hören sind. Ein klasse Feature um Videos zu bearbeiten und das kostenlos.

Die App Quik ist ein Produkt von GoPro. Wenn du also GoPro-Videos mit Quik bearbeitest, stehen dir noch zusätzliche Funktionen zur Verfügung. Quik findest du im Play Store und im App Store von Apple.

#5 Die Klassiker: Windows Video Maker und iMovie

Zum Schluss dürfen die beiden Klassiker unter den Programmen nicht vergessenwerden, mit denen du Videos kostenlos bearbeiten kannst. Windows Video Maker für Windows-PCs und iMovie für iPhone und iPad.

Der absolute Klassiker für Windows-PCs ist unangetastet der Windows Video Maker. Das vorinstallierte Programm hat mit vielen Vorurteilen zu kämpfen. Doch die praktischen und einfach zu bedienenden Features machen den Video Maker zu einer guten Alternative. Das Programm bietet dir die nötigen Funktionen ohne viel Schnickschnack, eben ein echter Klassiker.

Apples iMovie macht die Liste komplett. Die App bringt viele Videofilter, Themes und Trailervorlagen mit. Zeitlupe und -raffer sind natürlich auch integriert. Zusätzlich bietet dir die Anwendung eine coole Bild-in-Bild-Option. Besonders die einfache Bedienung ist ein großer Pluspunkt. Du kannst deine Videos zwischen iPhone, iPad und macOS verschieben. Die App iMovie findest du im App Store.

Fazit: Videos kostenlos bearbeiten bringt Spaß

Die vielen Programme, mit denen du Videos bearbeiten kannst und das kostenlos, bringen Spaß und du kannst deiner Kreativität freien Lauf lassen. Jetzt liegt es nur noch an dir, herauszufinden, welches Programm am ehesten deine Bedürfnisse erfüllt. Wenn du auf den Retro-Look bei deinen Foto und Videos stehst, dann sind diese Retro-Apps genau das Richtige für dich. Aus deinen kurzen Videos kannst du im Handumdrehen auch GIFs erstellen. Und so kannst du YouTube-Videos abspeichern.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen