Digital Life 

Schuld an Threema Nachteilen sollen Handy-Entwickler haben

Threema ist eine beliebte Messenger-Alternative zu Whatsapp. Doch Threema Nachteile entstehen auf manchen Handys. Die Schuld sieht Threema nicht bei sich.
Threema ist eine beliebte Messenger-Alternative zu Whatsapp. Doch Threema Nachteile entstehen auf manchen Handys. Die Schuld sieht Threema nicht bei sich.
Foto: imago stock & people
Threema Nachteile entstehen durch eine Einschränkung der Funktionalität der Messenger App auf vielen Handys. Das ist der Vorwurf, denn die App-Macher nun den Smartphone-Entwicklern machen.

Hersteller von Smartphones verfolgen das Anliegen, ihren Nutzern ein möglichst schnelles Erlebnis mit ihren Geräten zu ermöglichen. Denn in unserer atemlosen Zeit ist nichts schlimmer als zu warten. Und ein langsames Gerät ist für viele fürchterlicher als ein nicht funktionierendes. Um eine höhere Schnelligkeit zu sichern, drosseln Hersteller von Android-Smartphones oft die Hintergrundaktivität von Apps, darunter auch Messenger Apps. So entstehen auch Threema Nachteile, die sie anprangern.

WhatsApp ohne SIM-Karte? Ein Trick macht es möglich
WhatsApp ohne SIM-Karte? Ein Trick macht es möglich

Threema Nachteile: Schuld liegt bei den Handy-Herstellern

Ist eine App im Hintergrund aktiv, dann verbraucht sie mit hoher Wahrscheinlichkeit Energie, die woanders im Smartphone fehlt. Doch wenn man diese Hintergrundaktivität bei bestimmten Apps kappt, dann erreichen wichtige Nachrichten die Nutzer nicht. Jetzt hat Threema, die beliebte App-Alternative zu Whatsapp, Kritik geübt an Herstellern wie OnePlus, Samsung und Xiaomi. Nach "eigenen, undurchsichtigen Kriterien" sollen diese Handy-Hersteller Drittanbieter-Apps wie Threema kappen. Und das geschieht ohne die Nutzer vernünftig darüber zu informieren. Laut Threema verstößt das gegen die gegen die offiziellen Richtlinien in Googles "Compatibility Definition Document" (CDD).

Doch bei dem Vorwurf bleibt es nicht. Threema beklagt auch, dass die Smartphone-Hersteller sogenannte "Whitelists" führen, auf denen aber nur die bekanntesten Apps stünden. Die auf diesen Whitelists genannten Apps, darunter Threema-Konkurrenten wie WhatsApp oder Facebook Messenger, werden von den Einschränkungen ausgenommen und funktionieren stets einwandfrei. Dadurch entstünde bei den Nutzern oft der Eindruck, dass Nachrichten nicht ankommen und dass die Threema Nachteile von der App und nicht von den Einstellungen der Endgeräte herrühren.

Lob gibt es von Threema für Huawei

Threema findet aber auch lobende Worte für den Smartphone-Hersteller Huawei. Denn dieser habe seit einigen Wochen wieder die von Android vorgesehene Hintergrundaktivität bei Threeme zugelassen. Auf neueren Huawei-Geräten funktioniere Threema sogar einwandfrei. Die übrigen Hersteller konnte Threema aber leider noch nicht überzeugen, sie nicht zu beschränken.

Darum ist Threema nicht kostenlos. So erstellst du ein Threema-Backup. Das sind die beliebtesten, auch kostenpflichtigen Messenger-Apps.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen