Veröffentlicht inDigital Life

Fürchtet sich Samsung vor Apple-Vergleich? Dieses Feature wird gestrichen

Offenbar wird bei dem kommenden Samsung Galaxy S21 eine bestimmte Kameratechnik nicht verwendet. Das neue Apple iPhone 12 könnte etwas mit der Entscheidung zu tun haben.

Peinlich berührt blickt eine junge Frau auf ihre Handy.
Ganz schön peinlich: Dieser Fehler (?) bei der Vermarktung eines Huawei-Handys ist jetzt aufgeflogen. Foto: iStock/Merlas

Samsung und Apple sind auf dem Handy-Markt große Konkurrenten und wollen sich mit jedem neuen Smartphone stets übertreffen, um die Herzen der Handy-User zu gewinnen. Sowohl Samsung Galaxy-Handys als auch iPhones sind stets mit der besten Technik ausgestattet. Doch jetzt fürchtet der südkoreanische Hersteller offenbar eine Niederlage und zieht sich möglicherweise in einem Punkt zurück.

Fürchtet sich Samsung vor Apple-Vergleich? Dieses Feature wird gestrichen

Offenbar wird bei dem kommenden Samsung Galaxy S21 eine bestimmte Kameratechnik nicht verwendet. Das neue Apple iPhone 12 könnte etwas mit der Entscheidung zu tun haben.

Samsung Galaxy S21: Das wird fehlen

Wie erbittert der Kampf zwischen Samsung und Apple ist, könnte sich jetzt daran zeigen, dass der südkoreanische Hersteller bei dem neuen Samsung Galaxy S21 auf eine bestimmte Kameratechnik verzichten wird. Das neue iPhone 12 von Apple könnte etwas damit zu tun haben.

Im neuen Samsung Galaxy 21 wird laut der südkoreanischen Tech-Webseite The Elec möglicherweise keine ToF-Kamera verbaut sein. Diese misst die Entfernung zwischen Kamera und einzelnen Punkten im Raum, indem sie Lichtimpulse einsetzt. Doch ein Branchenkenner erklärt laut The Elec, es sei „unklar, ob der ToF des Galaxy im nächsten Jahr erneut angewendet wird.“

Dabei verwendete Samsung die Kameratechnik ToF unter anderem bereits im Galaxy S10 5G und im Note 10+, verzichtete aber in dem neuen Galaxy Note 20 darauf. Ein Grund dafür könnte Apples iPhone 12 sein. Darin wird nämlich vermutlich der LiDAR-Sensor sein, welcher ein spezieller ToF-Sensor ist, der fähig ist, Objekte aus einer Entfernung von bis zu sechs Metern zu messen. Laut The Elec nutzt Samsung „nur“ einen indirekten ToF-Sensor, welcher nur drei Meter Entfernung messen kann.

Hat Samsung Angst vor Apple?

Es stellt sich die Frage, ob Samsung einfach Angst hat, im direkten Vergleich mit Apple schlechter dazustehen. Doch es könnte auch sein, dass der südkoreanische Hersteller auf die ToF-Technologie verzichtet, weil es nicht genügend Anwendungen gibt, die diese überhaupt nutzen.

Bei dem Duell Apple vs. Samsung geht es sein vielen Jahren eng zu. Diese Umfrage beantwortet, welcher Hersteller besser ankommt. Konkurrenten sind sie auch in Sachen Smartwatch. Das kann die neue Oppo-Smartwatch von Samsung.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.