Digital Life 

PayPal-Bezahlung kriegt längst fällige Neuerung - und sie hat einen großen Vorteil

Die PayPal-Bezahlung soll zukünftig noch bequemer und einfacher werden. Eine neue Funktion soll helfen.
Die PayPal-Bezahlung soll zukünftig noch bequemer und einfacher werden. Eine neue Funktion soll helfen.
Foto: iStock/JasonDoiy
Auf diese Neuerung haben viele schon lange gewartet: Die PayPal-Bezahlung ist bald mit Kryptowährung möglich. Das hat auch Vorteile für dich.

Eine Funktion, auf die viele schon lange gewartet haben: PayPal-Bezahlung wird bald auch mit Kryptowährung möglich. Doch das ist noch nicht alles, denn die Plattform lässt auch den Handel mit ebendieser zu. Schon Anfang 2021 soll die Neuerung eingeführt werden.

300 Euro dank PayPal: Hol dir dein Geld zurück
300 Euro dank PayPal: Hol dir dein Geld zurück

PayPal-Bezahlung mit Kryptowährung bald verfügbar

Die PayPal-Bezahlung mit Kryptowährung soll bald mit den digitalen Wallets der Plattform möglich sein. Im kommenden Jahr kannst du mit dem Kauf und Verkauf von Bitcoin und Co. beginnen. Mit diesem Schritt erhofft sich PayPal, dass mehr User in den Kontakt mit der virtuellen Währung kommen. Zudem will sich das Unternehmen auch auf neue digitale Währungen von großen Banken vorbereiten.

Die neue PayPal-Bezahlung wird in den USA schon in den kommenden Wochen eingeführt. In Europa wird die Kryptowährung noch etwas warten müssen. Zur ersten Jahreshälfte 2021 will der Bezahldienst dir diese Option dann ebenfalls zur Verfügung stellen. Die Entscheidung war längst überfällig, denn andere Plattformen wie Square Inc. oder Robinhood Markets Inc. haben das Handeln mit Kryptowährung schon länger zugelassen. Dabei verfügt PayPal über eine größere Reichweite.

Kryptowährung bei PayPal hat einen besonderen Vorteil

Gerade für Spekulanten ist Kryptowährung besonders attraktiv. Wer es geschickt anstellt, kann damit sogar Geld verdienen. Wenn du Kryptowährung für deine PayPal-Bezahlung verwendest, wird diese in die jeweilige Währung umgerechnet. Das heißt, du bezahlst Händler nicht in der alternativen Währung. Vorerst beschränkt sich das Unternehmen auch erst einmal auf Bitcoin, Ethereum, BitcoinCash und Litecoin und holt sich dafür die Paxos Trust Company an Bord, heißt es bei Reuters.

Ist bei dir einmal eine PayPal-Bezahlung schiefgegangen? Kein Grund zum Verzweifeln. So kannst du eine PayPal-Zahlung stornieren. Vorsicht vor ungeahnten PayPal-Kosten. Diese Transaktion kann nämlich teuer werden.

Black Week - Alle wichtigen Infos zum Schnäppchen-Event

Black Week - Alle wichtigen Infos zum Schnäppchen-Event

Beschreibung anzeigen