Digital Life 

Mit deiner Handynummer können Fremde 3 gruselige Dinge anstellen

Deine eigene Handynummer macht dich angreifbar.
Deine eigene Handynummer macht dich angreifbar.
Foto: imago images / imagebroker
Was Unbekannte mit deiner Handynummer alles anstellen können, ist erschreckend. Dein ganzes Leben lässt sich damit leicht auf den Kopf stellen.

Hacker sind heute zu Dingen in der Lage, die den normalen Verstand oft genug übersteigen. Selbst einfachste Informationen reichen aus, um großen Schaden anzurichten. Gelangen Fremde zum Beispiel an deine eigene Handynummer, können sie dein gesamtes Leben auf den Kopf stellen. Vor allem drei Möglichkeiten eröffnen sich ihnen dabei.

Abhörsicheres Handy zum Selbermachen: Edward Snowden verrät dir seine Tricks
Abhörsicheres Handy zum Selbermachen: Edward Snowden verrät dir seine Tricks

Eigene Handynummer als Risiko: Damit musst du rechnen

Es ist wichtig, die eigene Handynummer nicht beliebig und an jeden herauszugeben. Wie selbst Experten sagen, kann diese in den falschen Händen dazu genutzt werden, um deine Identität zu stehlen und nahezu jeden Online-Account zu übernehmen, den du besitzt. Dabei können Hacker unter anderem die folgenden drei Wege wählen, um dich oder andere zu attackieren.

#1 Datamining dank eigener Handynummer

Allein durch das Eingeben deiner eigenen Handynummer auf Portalen zur Personensuche lassen sich im schlimmsten Fall bereits persönliche Informationen über dich aufdecken. Diese Plattformen kaufen Daten und verkaufen sie dann weiter an Interessierte, wie Hacker mit deiner Handynummer. Das kann deine Adresse, finanzielle Hintergründe, Namen von Verwandten und deren Adressen und andere Dinge umfassen. Nutzen lassen sich solche Informationen später für Erpressung, Stalking oder Identitätsdiebstahl.

#2 Spoofing

Spoofing bedeutet grob, die eigene Identität durch verschiedene Methoden zu Verschleiern. So können Fremde vortäuschen, du seist der Anrufer, indem sie deine Handynummer anzeigen lassen. Geht jemand ans Telefon, der dich kennt und deshalb abnimmt, kann er Opfer von Betrugsmachen werden, die teure oder unangenehme Konsequenzen haben.

#3 Betrügerische Textnachrichten

Deine eigene Handynummer kann Fremden auch dazu dienen, schadhafte Textnachrichten zu versenden. Vor dieser Methode, die sich "Smishing" nennt, wurde erst vor kurzem im Bezug auf Android-Malware gewarnt. Betrüger versenden auf diese Weise Textnachrichten, die dein Smartphone mit bösartiger Software infizieren können. Dadurch bekommen sie Zugriff auf deine persönlichen Daten oder stehlen dir Geld.

Deine eigene Handynummer unkontrolliert rauszugeben, kann auch andere Folgen haben. Du kannst dich davor aber auch schützen. Wichtig ist, dir genau zu überlegen, wem du diese Information wirklich anvertraust.

Black Week - Alle wichtigen Infos zum Schnäppchen-Event

Black Week - Alle wichtigen Infos zum Schnäppchen-Event

Beschreibung anzeigen