Digital Life 

Apple ändert heimlich iPhone-Einstellungen – und zwar nicht zu deinem Besten

Die iPhone-Einstellungen erhalten ein nerviges Feature.
Die iPhone-Einstellungen erhalten ein nerviges Feature.
Foto: iStock.com/Mixmike/gece33
Eine neue iPhone-Einstellung belastet Apple-Nutzer bald mit einer störenden Ergänzung.

Eigenlob stinkt, heißt es. Doch lässt sich Apple die Gelegenheit nicht entgehen mit einer neuen iPhone-Einstellung ebendies einzuführen. Die chinesische Firma Xiaomi ist berühmt für Anzeigen innerhalb des MIUI, die native Anwendungen bewerben sollen. Ähnliches soll dich nun auch mit dem iPhone 12 erwarten.

iPhone 12 und 12 Pro: Lohnt sich der Kauf?
iPhone 12 und 12 Pro: Lohnt sich der Kauf?

iPhone: Neue Einstellung fördert Eigenwerbung

Tom Warren, leitender Redakteur bei The Verge, gab kürzlich einige Screenshots frei, auf denen angeblich Anzeigen in den iPhone-Einstellungen zu sehen sind. Oben in der App befindet sich eine Anzeige für ein kostenloses dreimonatiges Abonnement von Apple Arcade – ein Bonus, der mit seinem "kürzlich erfolgten Kauf eines Apple-Gerätes" verbunden war.

Dies scheint jedoch nicht nur für Apple Arcade zu gelten. Ein zweites Bildschirmfoto zeigt ähnliche Meldungen über kostenlose Abonnements von Apple TV+ sowie AppleCare+. Mehrere Benutzer berichteten außerdem, dass sie die Eingabeaufforderungen nicht entfernen konnten, was bedeutet, dass du möglicherweise mit den Anzeigen leben musst. Ähnliches gilt offenbar zudem für iPadOS.

Neue Infos zum iPhone 12

Die Stiftung Warentest prüfte das iPhone 12 sowie das iPhone 12 Pro und macht eine interessante Beobachtung, was die Stabilität der Geräte angeht. Auch Apples neues iPhone 12 Pro Max präsentiert sich als absolutes High-End-Gerät. Die Laufzeiten der iPhone 12-Akkus scheinen derweil nicht ganz das zu sein, was sich viele Fans erhofft haben. Mit der neuen iPhone-Einstellung erwartet Nutzer nun eine weitere Enttäuschung.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen