Das klingt spannend: Der Forschungskonzern X von Google arbeitet offenbar an einem geheimen Projekt, das „Wolverine“ heißt. Der Code-Name heißt wohl nicht ohne Grund wie die Comic-Figur der X-Men-Reihe. Sie besitzt unter anderem einen übermenschlichen Gehörsinn. Könnte auch das neue Google-Produkt etwas damit zu tun haben?

Google-Produkt verschafft ein außergewöhnlich gutes Gehör

Das noch geheime Google-Produkt soll in den Ohren getragen werden können. Bestimmte darin befindliche Sensoren sollen mit einer Technologie mit mehreren Features versehen sein. So sei eine Funktion etwa eine Sprachtrennung, welche es ermöglicht, dass sich die Nutzerin oder der Nutzer bei überlappenden Unterhaltungen oder einer lauten Umgebung auf das Gesprochene einer bestimmten Person konzentrieren kann.

Vom Geheimprojekt „Wolverine“ hat Business Insider von vier ehemaligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Googles Alphabet erfahren. Sie waren offenbar mit Details des Google-Produkts vertraut. Ein Sprecher von X bestätigte laut des Magazins, dass es ein solches Projekt gibt. Es soll sich im Frühstadium befinden.

Noch steht nicht fest, ob das Projekt fertiggestellt wird

Obwohl „Wolverine“ offenbar Fortschritte macht, ist bisher nicht sicher, ob das Google-Produkt tatsächlich einmal fertiggestellt und auf den Markt gebracht wird. Indes führt Google eine neue Regelung bezüglich der Sicherheitszertifikate ein. Diese sorgt unter anderem dafür, dass Google-Apps auf manchen Geräte nicht mehr genutzt werden können. Solange wir außerdem noch nicht wissen, ob wir jemals mehr über „Wolverine“ erfahren werden, können wir uns auf andere Google-Geräte konzentrieren; beispielsweise auf die smarten Lautsprecher. Falls du zwischen Google und Alexa schwankst, könnte dir dieser Vergleich helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.