Wer viel auf Online-Shopping setzt, bekommt höchstwahrscheinlich auch regelmäßig Pakete von DHL-Boten geliefert. Bei manchen der vermeintlichen „Zusteller“ ist allerdings Vorsicht geboten, wie ein aktueller Vorfall in Nordrhein-Westfalen (NRW) zeigt. Er hat kein Paket, dafür aber böse Absichten.

Paketlieferung nach dem Online-Shopping? Dieser DHL-„Bote“ hat andere Absichten

Es geht schnell dieser Tage. Du scrollst dich im Internet durch verschiedene Shops und schon hast du etwas bestellt, dass du wahrscheinlich gar nicht brauchst, aber warum nicht. Online-Shopping hat gemessen an den steigenden Umsätzen von Riesen wie Amazon in den letzten 12 Monaten deutlich zugenommen, ähnlich wird es sich dementsprechend mit der Auslastung der deutschen Post verhalten. Doch nicht immer ist ein angeblicher DHL-Bote auch wirklich da, um Pakete abzuliefern.

Eine 81-Jährige in NRW musste erfahren, dass der vermeintliche Zusteller an der Tür auch auf der Suche nach Wertsachen sein kann, wie die Deutsche Presse-Agentur berichtet. Gleich zwei Männer, von denen sich einer als DHL-Bote ausgab, hatten am 9.März gegen 10:30 Uhr an der Tür der Frau geklopft sich und sich Eintritt verschafft.

Täter werden polizeilich gesucht

Die Seniorin hatte am Ende Glück, denn das Telefon klingelte. Die vermeintlichen DHL-Boten veranlassten sie dazu, den Anruf entgegenzunehmen, womöglich um keinen Verdacht aufkommen zu lassen. Die Seniorin schrie dann jedoch sofort um Hilfe, so dass die Täter ohne Beute die Flucht ergriffen. Gegenwärtig werden sie von der Polizei Paderborn (NRW) gesucht, Hinweise werden unter der Nummer 05251 306-1222 entgegengenommen.

Um sich vor einem ähnlichen Betrugsversuch zu schützen, solltest du bei angeblichen Zustellern aufmerksam bleiben. Hat die Person kein Paket dabei, öffne am besten gar nicht erst die Wohnungstür. Dank Online-Shopping und Sendungsverfolgung lässt sich heute zudem relativ sicher sagen, wann eine Lieferung zu erwarten ist. Daher heißt es auch, skeptisch zu sein, wenn du eigentlich gar nichts bestellt hast. Einer der Täter trug zudem eine schwarze Jacke mit DHL-Logo, was nicht zur typischen, gelb-rot-schwarzen Kleidung richtiger DHL-Boten passt.

Beim Online-Shopping selbst können sich übrigens auch Betrüger gütlich an dir tun. Zum Glück gibt es Anzeichen, dass du es mit einem Fake-Shop zu tun hast. Bei großen Plattformen wie Amazon, sind Bewertungen dagegen nicht immer, was sie scheinen. In anderen Fällen wiederum wurde auch schon von der Polizei vor der Zustellung eines speziellen Pakets gewarnt.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.