Auch wenn Android-Smartphones grundsätzlich sehr solide sind, werden sie trotzdem regelmäßig mit Sicherheitspatches versorgt. Und auch für den April 2021 steht das Android-Update bereit. Traditionell werden zunächst die Pixel-Handys damit versorgt. Die anderen Android-Modelle folgen dann kurz danach.

Android-Update: Diese Verbesserungen gibt es

Nach und nach werden die Android-Handys mit dem April-Sicherheitspatch versorgt. Unter anderem werden damit über 40 Sicherheitslücken geschlossen, die zuvor als lückenhaft beziehungsweise nicht sicher eingestuft wurden. Das Android-Update solltest du deshalb nicht vernachlässigen.

Unter anderem gab es diverse Fehlerbehebungen und Verbesserungen in diesen Punkten:

  • Rahmen
  • System
  • Media Framework
  • Kernel-Komponenten
  • MediaTek-Komponenten
  • Qualcomm-Komponenten

Wer bekommt wann das Update?

Grundsätzlich werden die Android-Updates zuerst auf die Google Pixel-Handys aufgespielt. Solltest du ein anderes Android-Smartphone haben, dann wirst du noch rechtzeitig eine Benachrichtigung bekommen, dass der April-Sicherheitspatch für dein Handy bereit ist. Wenn du noch genauer wissen willst, was an den verschiedenen Punkten und Komponenten verbessert wurde, dann kannst du das im aktuellen Android Security Bulletin einsehen.

Seit wenigen Tagen werden nun die Android-Updates auf den Handy aufgespielt. Und wenn wir schon beim Thema Sicherheit sind: Bei einem Android-Systemupdate solltest du aufpassen, denn eine fiese Malware tarnt sich als dieses. Neun Android-Apps solltest du zudem unbedingt löschen, weil sie nur an deine Bankdaten wollen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.