Du hast die ein ganz neues Apple-Handy gekauft, doch schon gleich zu Beginn wirst du mit Problemen konfrontiert: Dein iPhone lässt sich nicht aktivieren. Im Grunde gibt es dafür einige Ursachen, die du aber mit einigen Handgriffen wieder lösen kannst. Damit dir diese Arbeit abgenommen wird, werden wir im Folgenden näher auf dieses Thema eingehen und dir sagen, was du machen kannst, wenn sich dein iPhone nicht aktivieren lässt.

iPhone lässt sich nicht aktivieren: Daran könnte es liegen

Grundsätzlich sind die Handys des US-amerikanischen Unternehmens Apple aus dem kalifornischen Cupertino grundsolide Geräte. Dank dem zusammengeschlossenen Apple-Ökosystem ist die Nutzung mit anderen Apple-Geräten äußerst praktisch. Doch eine Bedingung gibt es beispielsweise beim iPhone: Es muss zuvor aktiviert werden. Allerdings kann auch das vermeintlich beste System schwächeln. Solltest du das Problem haben und dein iPhone lässt sich nicht aktivieren, dann gibt es einige mögliche Ursachen dafür.

Ein Grund, der zunächst sehr banal klingt ist, dass du deine SIM-Karte vergessen hast einzusetzen. Hin und wieder kann es vorkommen, dass du voller Vorfreude es vergisst. Dennoch kann es auch sein, dass sie fehlerhaft ist, wenn du sie bereits eingesetzt hast. Übrigens kannst du einiges machen, wenn deine SIM-Karte nicht erkannt wird. Bist du der Meinung, dass sie defekt ist, kannst du auch einfach deinen Mobilfunkanbieter kontaktieren.

Außerdem kommt es manchmal vor, dass der Aktivierungsdienst von Apple überlastet ist. Das kannst du aber schnell prüfen, indem du auf die Apple-Systemseite gehst und schaust, ob der Server überlastet ist. Leuchtet der Punkt nicht grün, dann liegt es wohl daran.

So kannst du das Problem angehen

Falls deine SIM-Karte defekt oder der Apple-Aktivierungsdienst überlastet ist, dann kannst du selbst nicht viel machen. Liegt es aber nicht an diesen Punkten, dann kannst du weitere Sachen ausprobieren, um das Malheur zu beheben.

Beginne zuerst mit Trick 17: Starte dein Gerät neu und schaue, ob es danach funktioniert. Ist das nicht der Fall, kannst du auch gleich die nächste Option ausprobieren. Falls eine iCloud-Aktivierungssperre vorliegt, dann kann es daran liegen, dass du ein Gebrauchsgerät gekauft hast. Hier musst du tatsächlich den Vorbesitzer kontaktieren oder du wendest einen unserer Tricks an, um iCloud zu entsperren.

Fazit: Meist liegt es nicht in deiner Hand

Wie bereits erwähnt, sind iPhones grundsätzlich schnell aktiviert. Sollte es aber der Fall sein und dein iPhone lässt sich nicht aktivieren, dann kannst du kaum etwas machen. Meistens hilft hier nur Geduld oder eine E-Mail an den Mobilfunkanbieter beziehungsweise Vorbesitzer des Handys. Ist dein iPhone eingerichtet, kannst du so auch iMessage aktivieren.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.