Vor einigen Monaten wurde noch debattiert, ob der Rundfunkbeitrag erhöht wird. Nun wird genau das Gegenteil seitens der FDP gefordert: Der Rundfunkbeitrag soll in Zukunft gesenkt und der öffentlich-rechtliche Rundfunk (ÖRR) modernisiert werden.

Rundfunkbeitrag: Das fordert die FDP

Vom 14. bis zum 16. Mai 2021 fand der der Parteitag der FDP statt. Im Rahmen der Veranstaltung wurde auch das Wahlprogramm der Freien Demokraten präsentiert. Ein Punkt aber stößt auf gemischte Meinungen: Der Rundfunkbeitrag soll in Zukunft gesenkt und der öffentlich-rechtliche Rundfunk beschnitten beziehungsweise modernisiert werden.

In einem Änderungsantrag des Wahlprogramms wurde diese Forderung mit 185 zu 179 Stimmen, und damit einer knappen Mehrheit, beschlossen. Allerdings wird diese Forderung auch heftig kritisiert.

Kritik von vielen Seiten

Diese Forderung stößt bei einigen auf Unmut. Beispielsweise twitterte der ehemalige ARD-Chefredakteur Rainald Becker, dass der Beschluss der FDP populistisch sei:

Aber auch der deutsche Journalisten-Verband hält dieses Vorgehen beziehungsweise die Forderung der FDP für populistisch und stellt sich gegen eine Absenkung des Rundfunkbeitrags:

— Rainald Becker (@BeckerRainald) May 15, 2021

Aber auch der deutsche Journalisten-Verband hält dieses Vorgehen beziehungsweise die Forderung der FDP für populistisch und stellt sich gegen eine Absenkung des Rundfunkbeitrags:

Eher unwahrscheinlich

Dass der Rundfunkbeitrag gesenkt wird, ist doch eher unwahrscheinlich, da die meisten Parteien sich dagegen aussprechen. Sollte die FDP aber an einer künftigen Regierung beteiligt sein, dann wird das Thema mit ziemlich großer Wahrscheinlichkeit wieder aufgerollt werden. Hier kannst du unter anderem nachlesen, ob Downloads in der Mediathek möglich sind. Und das kannst du bei einer ARD-Störung tun.

— Journalisten-Verband (@DJVde) May 16, 2021

Eher unwahrscheinlich

Dass der Rundfunkbeitrag gesenkt wird, ist doch eher unwahrscheinlich, da die meisten Parteien sich dagegen aussprechen. Sollte die FDP aber an einer künftigen Regierung beteiligt sein, dann wird das Thema mit ziemlich großer Wahrscheinlichkeit wieder aufgerollt werden. Hier kannst du unter anderem nachlesen, ob Downloads in der Mediathek möglich sind. Und das kannst du bei einer ARD-Störung tun.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.