Digital Life

Das passiert, wenn du 2 Stunden lang telefonierst

Das passiert, wenn du länger als zwei Stunden telefonierst.
Das passiert, wenn du länger als zwei Stunden telefonierst.
Foto: Getty Images/Ivan Pantic
Artikel von: Regina Singer
Telefonierst du länger als zwei Stunden? Dann musst du damit rechnen, dass das passiert.

Wenn du zwei Stunden lang telefonierst, passiert Folgendes: Die Verbindung zwischen dir und der Person, mit der du telefonierst, bricht automatisch ab. Das liegt nicht an deinem Handy oder der Person am anderen Ende der Leitung, sondern an deinem Mobilfunkanbieter. Doch woran liegt es, dass ein Telefonat nach 2 Stunden beendet wird?

Handy von der Steuer absetzen – es kann so einfach sein
Handy von der Steuer absetzen – es kann so einfach sein


Wie telefoniert Deutschland?

  • Im Jahr 2008 lag die Anzahl der abgehenden Gesprächsminuten in Deutschland beim Festnetz insgesamt bei 199 Milliarden – beim Mobilfunk hingegen nur bei 86 Milliarden (laut Statisa).
  • 2018 änderte es sich erstmals: Zum ersten Mal wird hierzulande mehr aus dem Mobilfunk telefoniert als aus dem Festnetz (119 zu 107 Milliarden Minuten).
  • Im ersten Corona-Jahr (2020) wurde im Deutschland durchschnittlich eine halbe Minute länger telefoniert als 2019 (via Spiegel).

Telefonat nach 2 Stunden beendet: Das ist der Grund

In zahlreichen Foren können wir die Frage lesen, warum ein Telefonat nach 2 Stunden beendet wird. Sowohl Besitzer:innen von Samsung-Smartphones als auch Nutzer:innen von iPhones suchten etwa bei den offiziellen Community-Seiten nach einer Antwort. Bei der O2-Hilfe beantwortet eine Mitarbeiterin die Frage:

"Die Trennung dient zum Schutz und Sicherheit unserer Kunden. Die Trennung können wir nicht unterbinden. Bei Gesprächen zu 0900er- und Premium-Nummern erfolgt die Trennung nach einer Stunde."

Bei der Community-Seite von Samsung markiert der Samsung Support Moderator die Antwort eines Mitglieds, dass die Zwangstrennung nicht nur da sei, um Missbrauch vorzubeugen. Sie sei auch "ein Überbleibsel aus den Zeiten als es noch keine Flatrates gab. Dies war eine Forderung der Regierung und des Verbraucherschutzes um zu verhindern dass die Rechnungen ins unendliche steigen wenn man mal beim zu Bett gehen seine liebsten [sic] angerufen hat und dabei eingeschlafen ist." Anscheinend sollte dies als Art Kostenbremse fungieren.

Darum ist die Trennung nötig

Die Zwangstrennung dient also als Schutz. Für viele kann dieser Schutz sehr praktisch sein, wenn beispielsweise versehentlich ein Anruf getätigt wurde. Für andere könnte die unaufhaltsame Trennung nervig sein: Viele Menschen haben schließlich Flatrates, sodass sie sich keine Gedanken darüber machen müssen, zu viel zu bezahlen. Laut Galaxy-Tipps entstehen jedoch für den Provider Kosten. Zudem helfe eine Zwangstrennung, das Netz nicht unnötig zu überlasten.

Telefonat nach 2 Stunden beendet: Kann ich das deaktivieren?

Nach unseren Recherchen kannst du die automatische Zwangstrennung nach 2 Stunden wohl nicht deaktivieren – weder bei Android noch iOS sollte dies in den Einstellungen möglich sein. Zu diesem Ergebnis kommt etwa auch die Plattform Galaxy-Tipps.

Eines ist aber sicher: Wir dein Telefonat nach 2 Stunden beendet, kannst du sofort wieder anrufen und weitersprechen. Schlimmer ist es, wenn dein Handy immer ausgeht. Das kannst du aber tun. Und so kannst du vorgehen, wenn du dein Handy-PIN vergessen hast.

Quelle: Eigene Recherche, Galaxy-Tipps, Statisa, Spiegel

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de