Digital Life

Bitcoin-Kurs steigt kräftig: Anleger investieren in Mining-Aktien

Der Bitcoin-Kurs erreicht wieder das Niveau vom Mai.
Der Bitcoin-Kurs erreicht wieder das Niveau vom Mai.
Foto: Getty Images/peterschreiber.media
Artikel von: Philipp Rall
Der Bitcoin-Kurs steigt deutlich im Vergleich zum Vormonat. Selbst Regulierungssorgen können ihm gerade nichts anhaben.

Der Bitcoin-Kurs hat zeitweise die Schallmauer von 46.000 US-Dollar durchbrochen. Seit Mai ist das der höchste Stand, den die Kryptowährung zu verzeichnen hat.

Kryptowährungen versteuern - Was du über BTC, ETH und Co. wissen solltest
Kryptowährungen versteuern - Was du über BTC, ETH und Co. wissen solltest

Kryptowährung Bitcoin steigt erneut

Aktueller Bitcoin-Preis: 39.176,06 Euro – 45.975.71 Dollar (Stand: 10.8.2021; 10:43 Uhr). Vor allem im Vergleich zum Vormonat konnte sich die Kryptowährung fast verdoppeln.

  • Vortag: +1,52 %
  • Vorwoche: +14,49 %
  • Vormonat: +34,52 %

Bitcoin-Kurs verzeichnet einen Aufschwung

Unterdessen setzten sich Lobbyisten im US-Senat gegen strengere Regulierungen der Währungen ein – die Joe Bidens Regierung möchte Kryptos stärker besteuern. Das Vorhaben scheiterte jedoch, wie das Handelsblatt berichtete. Dennoch blieb der Preis der Kryptowährung stabil.

Wegen der guten Performance des Bitcoins haben Aktien von Unternehmen, die Mining betreiben, Zulauf bekommen. Die Kurse von Bitmining haben sich in den vergangenen Tage um 52,77 % erhöht (Stand 10.08.2021; 10:51 Uhr). Bei Bitfarms waren es in den vergangenen fünf Tagen 51,25 % Zuwachs.

Elon Musk besitzt Bitcoin

"Ich besitze Bitcoin, Tesla besitzt Bitcoin, SpaceX besitzt Bitcoin", erklärte Elon Musk im Gespräch mit Jack Dorsey, Cathie Wood, Steve Lee. Als Redner trat er kürzlich bei "The B Word" zum Thema "Bitcoin als Werkzeug für wirtschaftliches Empowerment" auf. Allein schon mit dieser Aussage beflügelte der Unternehmer offenbar die Hoffnung vieler Fans. Dass SpaceX Kryptos hielt, war bis dato nämlich nicht öffentlich bekannt.

Auch darüber hinaus versetzte er dem Bitcoin-Kurs einen weiteren Schubser. Der Kauf von Teslas mittels Bitcoin werde wieder möglich sein, sobald dieser "ungefähr zur Hälfte aus erneuerbaren Energien betrieben wird", so Musk. Der Unternehmer zeigt sich optimistisch, "dass das der Fall sein wird".

"Wolf of Wall Street" äußert sich zum Bitcoin

Neben Elon Musk hat sich auch Jordan Belfort zu Bitcoin und Ethereum geäußert. Er feuert im CoinDesk-Interview gegen Theter und Shotcoins. Parallel dazu erklärt der "Wolf of Wall Street" aber, dass es Regulierungsmaßnahmen für Bitcoin und den Kryptomarkt im Allgemeinen brauche. Das könne die Branche stärken.

Bitcoin: Kurs-Anstieg – Analyst hat recht behalten

Vor einigen Wochen hatte ein Analyst übrigens prognostiziert, dass der Bitcoin-Kurs abermals in die Höhe schießen würde.

Quellen: The B Word, CNBC, BTC-Echo, Handelsblatt, Onvista,eigene Recherche

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de