Die Google-Tastatur Gboard hat eine Funktion, die nicht ganz so leicht auf den ersten Blick zu sehen ist: Du kannst einstellen, dass deine Nachricht in einer anderen Sprache versendet wird. Wir verraten dir, welche Einstellung du dafür vornehmen musst.

Google-Tastatur: 5 Schritte zu neuer Sprache

Bei vielen Android-Handys ist die Google-Tastatur Gboard bereits vorinstalliert. Du kannst dir die App jedoch auch auf dein Smartphone laden, wenn sie es nicht ist. Selbst wenn du ein iPhone hast ist das möglich. Im App Store findest du Gboard ebenfalls.

Hast du die Google-Tastatur, kannst du sie wie folgt als Übersetzungstool einsetzen:

  1. Bevor du einen Text eingibst, drücke auf die drei Pünktchen rechts auf der Google-Tastatur.
  2. Wähle „Translate“ aus.
  3. In das weiße Feld kannst du jetzt eine Nachricht schreiben.
  4. Automatisch wird diese Nachricht im Nachrichten-Feld übersetzt.
  5. Drücke nur noch auf Senden und deine Nachricht wird deinem Kontakt übersetzt zugeschickt.

Bei unserem Test war zumindest die Übersetzung einfacher Sätze wie „Hallo, wie geht es dir? Was machst du heute?“ sowohl auf Englisch als auch auf Russisch richtig.

Google-Tastatur: In diese Sprachen kannst du übersetzen

Bei unserem Test war Englisch als Sprache bereits voreingestellt. Du kannst aber auch andere Sprachen einstellen. Zur Wahl stehen unter anderem:

  • Albanisch
  • Arabisch
  • Dänisch
  • Finnisch
  • Französisch
  • Griechisch
  • Hindi
  • Ungarisch
  • Italienisch
  • Japanisch
  • Persisch
  • Rumänisch
  • Spanisch
  • Swahili
  • Türkisch
  • Vietnamesisch

Du kannst auch eine Nachricht auf beispielsweise Englisch schreiben und sie ins Deutsche übersetzen lassen.

Hier gibt’s Gboard

Mit der Google-Tastatur kannst du also ganz einfach in unterschiedlichen Sprachen kommunizieren. Hast du Gboard nicht auf deinem Android-Handy, kannst du dir das Tool im Google Play Store herunterladen (zum Link). Alle mit einem Apple-Geräte können im App Store fündig werden (zum Link).

Weitere Tipps und Tricks

Im Google Play Store wird Gboard mit durchschnittlich 4,5 von 5 Sternen bewertet –und das bei mehr als 9 Millionen Stimmen. Abgesehen von den unterschiedlichen Sprachen bietet sie auch weitere Funktionen. Du kannst etwa zahlreiche Emojis und GIFs nutzen und Texte mit der Hand eingeben.

Ist einmal dein Handy-Speicher voll, können vier simple Tipps helfen. Bedenke, dass Google auch deine Daten sammelt. Diese Android-Einstellungen solltest du dir anschauen und sieben Funktionen lieber ausschalten. Laut Edward Snowden wird dein Handy mit einem Trick abhörsicher.

Quelle: Eigene Recherche

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.