Digital Life

Windows 11-Release rückt immer näher: Microsoft verrät Datum

Zum Greifen nah: Microsoft gab jüngst das baldige Release von Windows 11 bekannt.
Zum Greifen nah: Microsoft gab jüngst das baldige Release von Windows 11 bekannt.
Foto: Microsoft
Artikel von: Paul Radestock
Schon bald will Microsoft unsere Computer mit der nächsten großen Version seines Betriebssystems beglücken. Doch wann soll das Windows 11-Release denn nun genau sein?

Microsoft macht ernst: Jüngst gab der Technik-Gigant ein genaues Datum für das Windows 11-Release bekannt. Nachdem der Beta-Test bereits auf Hochtouren läuft, erwartet uns auch die offizielle Veröffentlichung der neuen Betriebssystemversion schon bald.

Windows 11: Welche Systemanforderungen dein PC erfüllen muss
Windows 11: Welche Systemanforderungen dein PC erfüllen muss

Windows 11-Release: Wann es soweit ist

Im hauseigenen Blog des Herstellers ließ Microsoft den Stichtag für das Windows 11-Release feierlich verkünden. Seit mehreren Wochen schon steht die Weiterentwicklung des beliebten Betriebssystem fest, nur ein genaues Datum für die Veröffentlichung vermisste man seither. Doch das Rätselraten hat ein Ende: Am 5. Oktober des Jahres soll es soweit sein und die neue Version fertiggestellt.

Das möglicherweise überraschend frühe Windows 11-Release hat aber einen Haken: Den Support für die Android-Apps vermisst man in der ersten Auflage des neuen OS noch vergebens. Dieser soll jedoch mit einem neuen Update nachgereicht werden.

Verteilung erfolgt in Phasen

Nach dem Windows 11-Release soll es aber sowieso nicht Schlag auf Schlag gehen, denn das frische Betriebssystem wird in mehreren Phasen verteilt. So kommen einige Nutzer:innen noch 2021 in den Genuss der mittlerweile elften benannten Version, andere müssen sich wiederum noch bis in das neue Jahr gedulden.

Aufmerksame Beobachter vermuten, dass das Windows 11-Release auch auf Microsofts neue Surface-Hardware vorbereiten soll, welche für üblich im Oktober erscheint. So hat man also noch einmal ein ganzes Jahr Zeit, um etwaige Probleme aus dem Weg zu räumen, ehe alle User:innen die neue Windows-Version nutzen. Sollte es dir nicht gefallen, kannst du im Zweifelsfall auch von Windows 11 auf Windows 10 zurückkehren. Hast du dich noch nicht einschlägig mit dem Thema befasst, erklären wir dir hier, was du zum neuen Windows 11 wissen solltest.

Quelle: Mobiflip

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de