Seit einigen Wochen schon bewegt sich der Bitcoin-Kurs abwärts. Infolge seines Allzeithochs Anfang November fiel er zunächst leicht. Als aber der Kosovo gen Neujahr das Schürfen von Kryptowährungen verbot kam der rapide Sturz. Am Montag, den 10. Januar, fiel der Wert des Bitcoin schließlich auf unter 40.000 US-Dollar. Damit erreichte er einen Stand, auf dem er zuletzt im August 2021 lag.

Bitcoin-Kurs im Wanken

Obwohl sich der Bitcoin-Kurs kurzfristig erholte und wieder auf über 41.000 US-Dollar kletterte, könnte der Verlust dieses Bodens für die Zukunft der Kryptowährung auf dem Markt besorgniserregend sein. Schon nach dem Verlust des Bodens bei 46.000 USD hatte das Asset einen kritischen Unterstützungspunkt erreicht. Gegenüber CriptoNoticias hatte der Analyst Michaël van de Poppe Anfang Januar noch von einer bevorstehenden Unterstützungszone zwischen 41.000 und 42.000 US-Dollar gesprochen. Aktuell wird dieses Niveau stark ausgereizt.

„Die Tiefststände sind noch nicht erreicht. Um wirklich aus diesem Konstrukt auszubrechen, müssen wir über 51.000 USD ausbrechen, da dies der Widerstandsbereich ist. Wenn wir also dieses Niveau in einem hohen Zeitrahmen durchbrechen und umdrehen, ist das die endgültige Bestätigung dafür, dass wir eine Trendumkehr erleben und dass wir einen Run erwarten.“

Michaël van de Poppe

Auch die aktuelle Stimmungslage am Bitcoin-Markt unterstreicht die Prognose van de Poppes.

„Extreme Angst“ Angst bei Anleger:innen

Bei Investor:innen am Krypto-Markt herrscht mittlerweile eine „extreme Angst“ vor weiteren Verlusten. Festgemacht wird diese am „Fear And Greed Index“, der mittels technischer Marktdaten berechnet wird. Fällt dieser Indikator auf unter 50, lässt sich daraus eine gewisse Ängstlichkeit ableiten. Ab Werten über 75 oder unter 25 spricht man von Extremen. Im Laufe der vergangenen Tage fiel der Indikator für den Bitcoin-Kurs auf 21.

„Extreme Angst kann ein Zeichen dafür sein, dass die Anleger zu besorgt sind. Das könnte eine Kaufgelegenheit sein. Wenn die Anleger zu gierig werden, bedeutet dies, dass der Markt für eine Korrektur fällig ist.“

alternative.me

Quellen: CriptoNoticias; alternative.me

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.