Damit dein Smartphone samt der darin enthaltenen sensiblen Daten sicher sind, solltest du dein iPhone immer mit Updates auf dem neuesten Stand halten. Nun müssen daher auch zahlreiche Nutzer:innen handeln, denn Apple stellt den Support für iOS 14 ein.

iPhone aktuell halten

Gegenüber Ars Technica stellt Apple klar, dass die Option das iPhone auf iOS 14 laufen zu lassen, von Beginn an nur auf begrenzte Zeit ausgelegt war. Tatsächlich ist das letzte Update der Version im Oktober gewesen (iOS 14.8.1).

Anscheinend werden also weder Sicherheitsoptimierungen noch Bugfixes für die ältere Version verteilt. Alle, die ein iPhone mit iOS 14 nutzen, sollten also unbedingt über ein Update nachdenken. Nur das kann die Sicherheit gewährleisten. Laut Gizchina steht nicht einmal mehr ein Update auf 14.8.1. zur Wahl, sondern nur noch auf iOS 15.

Was ist, wenn mein Handy iOS 15 nicht unterstützt?

Unterstützt dein Smartphone iOS 15 nicht, dann ist es ratsam, ein neueres iPhone zu kaufen. So kommt etwa das neue iPhone SE wohl im März 2022.

Selbstverständlich kannst du auch den Anbieter wechseln und beginnen, Android zu nutzen. Dieses Android-Handy soll etwa die Kamera des iPhone 13 schlagen.

Quellen: Ars Technica, Apple, Gizchina

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.