Das neue Mac-Update hält was es verspricht. Die vorherigen Sicherheitslücken sind durch MacOS Monterey 12.2 geschlossen worden. Dennoch scheint das Update, wie so viele, auch seine Schwachstelle zu haben. Im Netz machen zurzeit Berichte über einen vermeidlichen Bug des Laptop-Akkus die Runde.

Mac-Update legt Laptop-Akkus lahm

Mit dem neuen Mac-Update wollte Apple so richtig loslegen. Und das hat das Unternehmen auch geschafft. Etliche Bugs, die bereits im letzten Jahr entdeckt worden sind, wurden nun behoben und die Sicherheitslücken geschlossen. Doch wie das meistens so ist, bringt das neue Update auch einen neuen Bug mit sich. Der betrifft die Laptop-Akkus.

Laut MacRumors tritt dieses Problem bei Apple-Nutzer:innen seit einigen Tagen auf. In verschiedensten Foren berichten sie, dass sich ihr Akku nach dem aktuellen Mac-Update von 100 auf null Prozent vollständig entlädt. Dazu hat sich Apple allerdings noch nicht geäußert, weshalb die Betroffenen eigenständig versucht haben die Ursachen zu identifizieren.

Herausgefunden haben sie dabei, dass diese übermäßige Batterieentladung immer dann geschehen würde, wenn die Laptops im Ruhezustand sind. Außerdem vermuten einige Nutzer:innen, dass die Ursache des Problems den Bluetooth-Verbindungen entspringt. Genauer passiert dies, wenn Bluetooth aktiviert ist und das Zubehör, wie Keyboards, Mäuse etc., mit dem Laptop interagieren. Dadurch würden die Laptops häufig aus dem Ruhezustand aufwachen und somit den Akku drosseln.

Ebenfalls entdeckt haben die Nutzer:innen, dass der Bug nicht mehr auftritt, wenn Bluetooth deaktiviert ist. Das gleiche gilt, wenn das gesamte Bluetooth-Zubehör vom Laptop getrennt wird. Allerdings müssen dabei immer alle Geräte wieder neu verbunden, beziehungsweise angeschlossen, werden. Das stellt also keine ideale Lösung dar.

Beta-Version 12.3 – Der Bugfix?

Apple hat sich zwar noch nicht zu dem neuen Bug geäußert, doch bereits eine Beta-Version des Mac-Updates herausgebracht. Allerdings ist noch nicht klar, ob macOS Monterey 12.3 den Fehler behebt. Da müssen wir uns also noch gedulden.

Das Einzige, das wir mit Sicherheit wissen, ist, dass es sich bei den neuen Apple-Updates um äußerst Wichtige handelt. Die Sicherheitslücken beim Surfen im Netz zu schließen, waren für Apple wohl von höchster Priorität.

Quelle: MacRumors, Reddit

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.