Ab dem 30. Mai 2022 erwarten alle Nutzerinnen und Nutzer eines Google-Kontos eine Änderung. Diese hat einen großen Vorteil, da sie den Schutz des Kontos verbessern soll.

Google-Konto: Das ändert sich im Mai

Hast du ein Google-Konto und möchtest Drittanbieter-Apps nutzen, musst du dich künftig per Zwei-Faktor-Authentifizierung anmelden. Das bedeutet, es reichen nicht nur Name und Passwort für eine Anmeldung aus. Google schreibt:

„Zum besseren Schutz Ihres Kontos unterstützt Google ab dem 30. Mai 2022 keine Drittanbieter-Apps oder -Geräte mehr, bei denen Ihr Nutzername und Passwort ausreichen, um sich in Ihrem Google-Konto anzumelden.“

Google

Diese Frist gelte jedoch nicht für Kund*innen von Google Workspace oder Google Cloud Identity. Für sie steht noch kein Datum für das Inkrafttreten fest. Google will es allerdings „zu einem späteren Zeitpunkt“ ankündigen.

Was ist eine Zwei-Faktor-Authentifizierung?
Die Zwei-Faktor-Authentifizierung ist eine zusätzliche Sicherheitsmaßnahme, die Konten schützen soll. Zusätzlich zum Passwort muss bei dem Login eine weitere Sicherheitskomponente eingegeben werden. Dies geschieht häufig etwa über einen PIN-Code, der zum Beispiel als SMS versendet wird.

Wenn eine App dem Sicherheitsstandard von Google entspricht, kannst du Folgendes machen:

  • Überprüfen, welche Art von Zugriff du der App gewährst, bevor du sie mit deinem Google-Konto verknüpfst
  • Einstellen, dass die App nur auf den relevanten Teil deines Google-Kontos zugreifen kann (zum Beispiel nur auf deine E-Mails oder nur auf deinen Kalender)
  • Dein Google-Konto mit der App verbinden, ohne dein Passwort preiszugeben
  • Die Verknüpfung der App mit deinem Google-Konto jederzeit aufheben

Besonderer Hinweis für alle mit Apple

Für alle Nutzerinnen und Nutzer, die ein Apple-Gerät nutzen, gibt Google einen zusätzlichen Hinweis:

„Nutzer, die sich in letzter Zeit nicht mehr nur mit dem Nutzernamen und Passwort in ihrem Google-Konto angemeldet haben, können ab dem 28. Februar 2022 nur neue Anmeldeversuche mit dem Google-Kontotyp durchführen. Bestehende Nutzer können sich bis zum 30. Mai 2022 mit ihrem Nutzernamen und Passwort in ihrem Google-Konto anmelden.“

Google

Tipps & Tricks rund um Google

Wie du bei Google ein Konto erstellen kannst, erfährst du hier. Sollte dein Google-Konto gesperrt sein, sind das die Gründe dafür. Kannst du dich nicht mehr anmelden? So ist es möglich, das Google-Konto wiederherzustellen.

Quelle: Google

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.