Veröffentlicht inDigital Life

Amazon: So kannst du deine Bestellungen heimlich verbergen

Um eine Amazon-Bestellung zu verbergen, kannst du sie archivieren. Erfahre hier bei uns, was du dafür tun musst und wie du sie anschließend wieder anzeigen lassen kannst.

Amazon Bestellung am Prime Day
Deine Amazon-Bestellung zu verbergen, ist ganz einfach. © ifeelstock - stock.adobe.com

Manchmal kann es sich lohnen, eine Amazon-Bestellung zu verbergen, beispielsweise dann, wenn es sich bei ihr um ein Geschenk oder eine Überraschung handeln soll. Doch auch besonders pikante Bestellungen sollen nicht immer gleich das erste sein, was einem bei einem flüchtigen Blick in deinen Amazon-Account ins Auge sticht. Aus diesem Grund verraten wir dir nachfolgend, wie du Bestellungen jener Art auf Amazon verbirgst.

Amazon-Bestellung verbergen: Was du wissen solltest

Glücklicherweise ist es gar kein Problem, eine Amazon-Bestellung zu verbergen. Die Funktion dazu gibt es schon eine ganze Weile, doch während du sie früher noch unter dem Namen „Bestellung verstecken“ finden konntest, musst du heutzutage deine „Bestellung archivieren“.

Beachten solltest du darüber hinaus, dass du Bestellungen bei Amazon zwar verbergen, aber nicht ganz verschwinden lassen kannst. Lediglich in deiner normalen Bestellübersicht werden ausgewählte Lieferungen nicht länger angezeigt, aus deinem Konto für immer verbannen lassen sie sich also nicht.

Hinweis: Aktuell kannst du lediglich über die Desktop-Version von Amazon Bestellungen verbergen. Mit der Amazon-App funktioniert das Ganze nicht, jedoch ist es möglich, per Browser auf dem Smartphone die entsprechende Seite anzusteuern.

Amazon-Bestellung archivieren

Möchtest du eine Amazon-Bestellung verbergen, so dass sie von niemandem mehr ohne Weiteres gesehen werden kann, musst du sie archivieren. Wie das geht. erfährst du hier:

  1. Öffne Amazon im Browser an deinem PC oder Smartphone und navigiere dich zum Punkt „Meine Bestellungen“.
  2. Nun dürften dir alle Bestellungen, die du in der letzten Zeit bei Amazon aufgegeben hast, angezeigt werden. Weiter oben kannst du den Zeitraum auswählen oder auch gezielt nach einer ganz bestimmten Bestellung suchen.
  3. Klicke bei der Amazon-Bestellung, die du verbergen möchtest, auf den Button „Bestellung archivieren“. Es öffnet sich ein Popup-Fenster, in welchem du bestätigen musst, dass der Artikel nicht mehr in deiner Bestellhistorie angezeigt werden soll.

Tipp: Amazon bietet dir die Archivierung von bis zu 500 Bestellungen an. Das Feature ist also auch sehr nützlich, wenn du deine Bestellhistorie sortieren und aktuell halten willst.

Willst du deine archivierten Bestellungen wieder einblenden, so ist auch das problemlos möglich. Wir erklären dir, wie der umgekehrte Weg funktioniert.

Amazon-Bestellungen wieder anzeigen lassen

Möchtest du Amazon-Bestellungen, die du verborgen hast, wieder anzeigen lassen? Auch das ist kein Problem. Damit dabei garantiert nichts schiefgeht, folge einfach unserer Anleitung:

  1. Öffne über den Button „Mein Konto“ die Einstellungen deines Amazon-Accounts. Hier entscheidest du dich für den weit unten stehenden Punkt „Bestell- und Shopping-Einstellungen“. Klicke auf den Unterpunkt „Archivierte Bestellungen“.
  2. Möchtest du eine Amazon-Bestellung nicht verbergen, sondern sie wieder anzeigen lassen, so klickst du auf „Bestellung aufheben“. Anschließend dürftest du die zuvor verborgenen Artikel wieder in deiner Bestellübersicht finden.

Wie du siehst, ist es kein Hexenwerk, bei Amazon Bestellungen zu verbergen und sie wieder anzeigen zu lassen. Mit unseren Schritt-für-Schritt-Anleitungen geht dabei auch garantiert alles glatt.

Bist du schon ganz aufgeregt und hältst die Spannung kaum noch aus? Wir zeigen dir, wie du Amazon-Bestellungen verfolgen kannst. Außerdem verraten wir dir an anderer Stelle, wie du bei Amazon deine Rechnungsadresse änderst.

Quellen: Amazon, eigene Recherche

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Die mit „Anzeige“ gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Die verlinkten Angebote stammen nicht vom Verlag. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, erhält die FUNKE Digital GmbH eine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für dich als Nutzer*in verändert sich der Preis nicht, es entstehen für dich keine zusätzliche Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.