Standby-Modus nutzen oder lieber richtig ausschalten? Für die meisten elektronischen Gebrauchsgegenstände wie Waschmaschinen, Laptops und Fernseher stellt sich diese Frage. Während manche hoffen die Lebenszeit ihrer Geräte zu verbessern, behaupten andere, dass der Ruhemodus keinen Strom mehr verbraucht.

Standby-Modus ist eine trügerische Angelegenheit

Unser alltägliches Lebens ist ohne elektronische Geräte nicht denkbar. Unser Smartphone tragen wir beispielsweise ständig in unserer Hosentasche. Damit es auch den ganzen Tag durchhält, kommt der Standby-Modus wie gerufen. Es spart Energie, ein Gerät kurz „ruhen zu lassen“.

Der Standby-Modus ist jedoch eine trügerische Angelegenheit, wenn über ihn auch große elektronische Geräte wie Waschmaschinen und Fernseher laufen. Dabei soll die Option lediglich über einen kurzen, inaktiven Zeitraum Strom sparen.

Der Modus ist darauf ausgerichtet, nicht das komplette System einer Maschine abzuschalten. Wenn du etwa deinen Laptop auf Standby stellst, wird nicht das komplette System, sondern lediglich Komponenten abgeschaltet. Im Falle eines Computers wären das etwa Hardware-Elemente wie der Display, die Internetverbindung und der interne Speicher.

Somit soll der Standby-Modus bei Smartphones und Co. helfen, Strom zu sparen. Das schont den Akku eines Gerätes. Für Haushaltsgeräte und Fernseher ist der Modus jedoch eine trügerische Angelegenheit.

Hier lieber Stecker ziehen

Immer mehr Expert*innen fordern nachhaltigere Alternativen zum jetzigen Lebenswandel. Jeder einzelne kann dazu einen Beitrag leisten und das betrifft auch die Nutzung des Standby-Modus. Wie Utopia schreibt, verbrauchen alle Geräte auch im Ruhe- oder Schlafmodus Strom. Dazu gehören nicht nur Waschmaschinen oder Mikrowellen, sondern auch Spracherkennungsgeräte wie Amazon Echo oder Google Home.

Außerdem zeigte sich, dass die Next-Gen-Konsolen wie Xbox Series X oder Sonys Playstation 5 über das Jahr gerechnet mehr Strom im Standby-Modus verbrauchen, als während der aktiven Spielzeit. Selbst wenn diese Werte eher dem Durchschnitt entsprechen, zeigen sie jedoch, dass Standby nicht immer Strom spart.

Daher lohnt sich der Ruhemodus eher für mobile Endgeräte wie beim Smartphone oder Tablet, um aktiv Energie zu sparen und die Akkulaufzeit zu verlängern. Bei allen Geräten, die an der Steckdose kleben, solltest du lieber den Stecker ziehen.

Quellen: eigene Recherche, Utopia.de

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.