Das iOS-Update 15.5 war seit Anfang April bereits in der Beta-Version nutzbar. Nun ist es für alle da und beherbergt einige neu Funktionen. Eine Sache, auf die sich so manch einer vielleicht gefreut hat, fehlt aber.

iOS-Update 15.5: Änderungen vor allem bei Apple Cash und Podcasts

Ähnlich wie in der PayPal-App gibt es jetzt auch bei Apple Cash Buttons zum Einfordern oder Versenden von Geld. Damit wird die App vor allem übersichtlicher und leichter zu bedienen. Das Problem allerdings: Apple Cash ist nicht in Deutschland verfügbar, weswegen diese Anpassung also erstmal hierzulande niemandem etwas bringt.

Was den ein oder anderen allerdings freuen dürfte ist eine Anpassung in Apples Podcast-App. Mit dem iOS-Update 15.5 kannst du festlegen, wie viele Podcastfolgen auf deinem Gerät gespeichert werden sollen. Ältere Folgen kannst du nun auch automatisch löschen, wie tn3 berichtet.

Einzig neu ist sonst eine technische Anpassung bei den Hausautomatisierungen. Das betrifft dich nur, wenn du dein Smarthome mit Hilfe von Apple eingerichtet hast. In der Vergangenheit sorgten kommende und gehende Personen wohl für Fehler in der entsprechenden App.

Neue App für Fans klassischer Musik kommt doch später

Besonders kurios waren erste Hinweise auf eine neue App, die im Zuge des iOS-Updates 15.5 für Apple verfügbar werden sollte. „Apple Classical“ würde eine Ergänzung zu Apple Music darstellen – ganz für Freund*innen der klassischen Musik. Hintergrund ist der Kauf des Klassik-Streaming-Diensts Primephonic im August 2021, wie GIGA damals erläuterte.

  • Wusstest du schon? Dein Musikgeschmack soll Aussagen über deine Intelligenz treffen können, behaupten Forschende.

Allerdings findet sich diese in dem Update nun doch noch nicht. Ob sich von der Idee verabschiedet wurde oder wir geduldig bis zum nächsten iOS-Update warten müssen, ist aktuell unklar.

Quellen: Apple, GIGA, t3n

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.