Veröffentlicht inDigital Life

Pech für Google: Android verliert immer mehr Nutzer an iOS

Das mobile Betriebssystem Android hat die in punkto Marktanteile die Nase vorn – noch. Denn die iOS-Konkurrenz von Apple konnte in den vergangenen Jahren viele neue Nutzer und Nutzerinnen dazugewinnen.

Der Handymarkt ist hart umkämpft und viele große Konzerne wie Apple oder Samsung wollen ein Stück vom Kuchen haben. Dabei kommen insbesondere zwei Betriebssystem zum Einsatz: Android und iOS, Letzteres exklusiv bei Apple-Produkten. Aufgrund dieser Tatsache sollte es eigentlich nicht verwundern, dass Android die Nase vorn hat. Doch der Trend zeigt in eine andere Richtung.

Android mit Einbußen gegenüber iOS

Einer neuen Untersuchung von StockApps zufolge hat die Zahl der Nutzerinnen und Nutzer von Android-Geräten seit 2018 deutlich abgenommen. Zwar dominiert das in der Regel mit Google in Verbindung gebrachte System, doch der Druck wächst. Noch im Juli 2018 kam es auf einen Marktanteil von sage und schreibe 77,32 Prozent. Mit Stand vom Januar 2022 liegt der Wert „nur“ noch bei 69,74 Prozent.

Das ist zwar nach wie vor ein starker Wert, doch die Apple-Konkurrenz holt spürbar auf: Im selben Zeitraum stieg der Anteil für iOS von 19,4 auf 25,5 Prozent. Gründe dafür könnte es viele geben, aber einer könnte der Erfolg des iPhone SE sein. Damit schuf Apple eine günstigere Alternative zu seinen Premium-Modellen und konnte so im unteren Preissegment zusätzlich punkten, wo doch zumeist Android-Geräte verbreitet sind.

Android vs. iOS: Große regionale Unterschiede

In Nordamerika hat iOS sogar schon die Führung übernommen. Dort kommt Android auf gerade einmal 45 Prozent Marktanteile, in Europa sind es noch 69 Prozent. In Asien klettert der Wert auf 81 und in Afrika auf 84 Prozent. Am stärksten verbreitet ist das Betriebssystem in Südamerika – hier hält man 90 Prozent des Marktes fest im Griff.

Ob der Trend in den kommenden Jahren anhalten wird, ist unklar. Google dürfte jedenfalls den Druck zu spüren bekommen. Das ist aber längst nicht das einzige Problem, vor dem das Unternehmen steht: Erst kürzlich kam es bei Google zu einer peinlichen Prototyp-Panne.

Quelle: StockApps

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.