Veröffentlicht inProdukte

Google verliert Prototyp und leakt damit verräterische Details

Eine kuriose Situation in einem Restaurant verhalf einen aufmerksamen Mitarbeiter zum geheimen Prototypen eines neuen Google-Produktes. Die Frage: War das wirklich ein Versehen?

Du hast sicher auch schon mal etwas in einem Restaurant liegen lassen. Aber dass das ausgerechnet Google mit dem Prototypen für die neue Smartwatch passiert, ist schon einmalig. Doch ob es sich hier um ein Versehen handelt, ist in Frage zu stellen.

Prototyp für Googles Smartwatch in US-Restaurant gefunden

Der Finder möchte anonym bleiben, auch das genaue amerikanische Restaurant wird nicht genannt. Allerdings gelangten Bilder der Fundaktion in die Hände von Androidcentral. Die Aufnahmen decken sich mit Gerüchten rund um die neue Google Pixel Watch. Das Rädchen zum Drehen, einer analogen Uhr nachempfunden sowie das runde Design werden als Indizien hervorgehoben.

Doch ein Armband zur Uhr ist auf dem Bild nicht zu sehen. Es kann also davon ausgegangen werden, dass dieses entweder noch nicht designt wurde oder es verschiedene Armbänder für die Smartwatch geben wird. Der Finder versuchte ebenfalls die Uhr anzuschalten. Bis auf ein Google-G erschien jedoch nichts weiteres auf dem kreisrunden Bildschirm. Beim Betriebssystem für die Pixel Watch wird allerdings auf WearOS getippt, welches in Zusammenarbeit mit Samsung entsteht.

War der Leak wirklich ein Versehen?

Ob es sich bei dem Leak wirklich um eine Panne handelt, bleibt fraglich. Schon bei Apple wurde mal ein Fauxpas inszeniert, wie Golem erklärt. 2010 verlor man dort das iPhone 4 in Kalifornien.

Wenn man sich die Situation vorstellt, erscheint es schon kurios. Mindestens eine Person von Google befindet sich mit dem Prototypen im Restaurant und hält das Gerät ohne Betriebssystem in den Händen und lässt es dann auf dem Tisch liegen. Dabei arbeitet Google doch sonst recht gewissenhaft. Erst neulich hat der Konzern mit einem Android-Update einige kritische Schwachstellen behoben.

Quellen: Androidcentral, Golem

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.