In diesem Artikel zeigen wir dir, wie Twitter funktioniert. Auf Twitter gibt es nämlich so einige Funktionen, die du nutzen kannst. Eine der Hauptfunktionen ist das Tweeten, das Schreiben von Kurznachrichten von bis zu 280 Zeichen, das auch mit Tastaturbefehlen funktioniert.

Wie funktioniert Twitter? – So twitterst du

Zu verstehen wie Twitter funktioniert, ist ganz einfach. Beim Twittern verfasst du Kurznachrichten. Dies sind geschriebene Texte, in die du aber auch bis zu vier Fotos, ein GIF oder ein Video aufnehmen kannst. Mit dem Button „Twittern“ veröffentlichst du den Tweet dann auf deinem Profil und andere können diesen darunter finden.

Um einen Tweet zu verfassen, hast du zwei Möglichkeiten:

  1. Gib deinen Tweet in das Eingabefeld oben, beziehungsweise unten rechts (für Smartphones), in der Timeline auf deiner Startseite ein oder
  2. klicke auf den Button „Twittern“ in der Navigationsleiste.

Hast du einmal deinen Tweet geschrieben, kann es auch schon losgehen. Drücke zum Veröffentlichen einfach auf den „Twitter-Button“.

Du kannst aber nicht nur eigene Tweets verfassen und veröffentlichen. Du kannst auch die Tweets anderer User*innen sehen, liken, kommentieren, retweeten und archivieren. Außerdem kannst du User*innen Direktnachrichten schicken, andere Accounts stummschalten und blockieren sowie auf der Twitter-Startseite stöbern und suchen.

Für alle diese Aktionen gibt es dazugehörige Funktionen über die App, die auf Twitter erklärt werden. Wir gehen lediglich auf die Tastenkombinationen ein, die du verwenden kannst, wenn du Twitter über die Webseite nutzt.

Die Tastenkombinationen

  1. Aktionen
  • „n“ = neuer Tweet
  • „l“ = mit „Gefällt mir“ markieren
  • „r“ =  Antworten
  • „t“ = Retweeten
  • „m“ = Direktnachricht
  • „u“ = Account stummschalten
  • „b“ = Account blockieren
  • „Eingabetaste“ =  Tweet-Details öffnen
  • „o“ = Foto vergrößern
  • „/“ = Suchen
  • „Befehlstaste-Eingabetaste“ | „Strg-Eingabetaste“ = „Tweet senden“ 

2. Navigation

  • „?“ = gesamtes Tastaturmenü
  • „j“ = nächster Tweet
  • „k“ = voriger Tweet
  • „Leertaste“ = eine Seite nach unten blättern
  • „.“ = neue Tweets laden

3. Timelines

  • „g und h“ = Timeline auf der Startseite
  • „g und o“ = Moments
  • „g und n“ = Tab „Mitteilungen“
  • „g und r“ = Erwähnungen
  • „g und p“ = Profil 
  • „g und l“ = Tab „Gefällt mir“
  • „g und i“ = Tab mit Listen
  • „g und m“ = Direktnachrichten
  • „g und s“ = Einstellungen und Datenschutz
  • „g und u“ = Profil von einem Nutzer aufrufen

Doch aufgepasst: Für viele der Tastenbefehle muss erst einmal der Tweet selbst, bei dem die Aktion ausgeführt werden soll, aufgerufen werden.

Tweets speichern und einplanen

Das Speichern und Einplanen von Tweets solltest du ebenfalls kennen. Es kann nämlich nützlich sein, wenn du einen Tweet bereits verfasst hast, diesen aber zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlichen möchtest.

Laut Twitter funktioniert beides folgendermaßen:

  • Speichern: Klicke auf das „X„, dann auf das Symbol in der linken oberen Ecke des Tweet-Verfassers und schließlich auf „Speichern„.
  • Einplanen: Klicke auf das KalenderSymbol unten im Tweet-Verfasser und wähle den Zeitplan aus. Klicke danach auf „Bestätigen„.

Übrigens: Du kannst deine Tweets auch noch weiter bearbeiten. Du findest die Entwürfe, beziehungsweise deine programmierten Tweets, dann klicke unter dem Tweet-Verfasser auf „Nicht gesendete Tweets“.

Löschen von Tweets

Ebenso schnell, wie du deinen Tweet veröffentlicht hast, kannst du ihn auch wieder löschen. Dafür musst du nur auf deine Profilseite gehen und den Tweet, den du löschen möchtest, anklicken. Klicke anschließend auf der Dreipunkte-Symbol und dann auf „Tweet löschen“.

Quelle: Twitter

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine: Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.