Nicht umsonst wird das Blockchainprojekt Solana häufig mit Ethereum verglichen. Die gleichnamige Kryptowährung des Netzwerks bezeichnet man mit dem Kürzel SOL. Aktuell bewegt sich der Solana-Kurs um die 100-Dollar-Marke. Damit liegt der Wert des Coins knapp unter der Unterstützungsspanne von 102 bis 104 US-Dollar. Allerdings können wir davon ausgehen, dass diese schon bald zur neuen Basis wird.

Solana-Kurs könnte bald steigen

Schon am Dienstag konnten wir beobachten, dass hinter der Kryptowährung aktuell eine nicht unwesentliche Kaufkraft steckt. Zwischenzeitig kletterte der Solana-Kurs sogar auf 101,69 USD. Nachdem der Wert des Kryptos Ende Januar beziehungsweise Anfang Februar einen Aufschwung von rund 50 Prozent erlebte, pendelte er sich in einer Spanne zwischen 80,76 und 121,52 US-Dollar ein. Nach einigen Ausschlägen und Korrekturen fiel SOL aber dennoch unter sein Unterstützungsniveau.

Glaubt man dem Team von FXStreet, befinden wir uns derzeit aber bereits wieder kurz vor dem nächsten Aufschwung. Der Anstieg des Kaufdrucks bringe den Coin dazu, die aktuelle Hürde von 104 Dollar in eine Unterstützung umzuwandeln. Er werde eine gut 17-prozentige Bewegung auslösen, prognostiziert das Magazin. Dabei teste der Kurs abermals das Zwischenhoch bei 121,52 USD.

Sollte es tatsächlich zu einem solchen Ausschlag kommen, könnte dieser den Kurs bullish verschieben. Das könne zur Folge haben, dass der SOL um mehr als 35 Prozent ausschlägt. Unterschreite er wiederum das Spannentief von 80,76 US-Dollar, könnten wir dem genauen Gegenteil entgegenblicken. Aktuell bleibt es also noch abzuwarten, wie der Solana-Kurs weiter verläuft. Allerdings solltest du ihn vor allem diese Woche nicht aus den Augen verlieren.

Altcoins auf dem Vormarsch

Bei SOL handelt es sich um einen sogenannten Altcoin. Sie decken alle Kryptowährungen neben dem Bitcoin aus. Drei dieser Altcoins solltest du ganz besonders auf dem Schirm haben. Sie vertreten nicht nur drei einzigartige Netzwerke, sondern weisen darüber hinaus durchschnittliche Wachstumsraten von bis zu 5.000 Prozent auf.

Auch Ethereum gehört zu dieser Art von Kryptowährungen. Während der Bitcoin als aktuell noch stärkstes Kryto-Asset am Markt nach und nach an Dominanz verliert, ist es ebendieser Altcoin, der in seine Fußstapfen treten könnte.

Quelle: FXStreet

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine: Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.