Der Berliner Gerätehersteller AVM hat jüngst für gleich sechs seiner FritzBox-Modelle umfangreiche Labor-Updates zur Verfügung gestellt. Diese kommen mit jeder Menge Verbesserungen und Fehlerbehebungen daher, die nun ausgiebig von der loyalen Kundschaft getestet werden können.

FritzBox: Labor-Update verbessert WireGuard und mehr

Auf der firmeneigenen Webseite hat AVM die Updates näher vorgestellt. Diese gelten für die folgenden FritzBox-Modelle: 7590 AX, 7590, 7530, 6690, 6591 und 6660 Cable. Damit bedient man fast alle Router auf einmal, für die es überhaupt gegenwärtig Beta-Versionen gibt.

Die Liste der Änderungen und Verbesserungen ist lang und ausführlich. Darunter zählen unter anderem Optimierungen für WireGuard und auch die Einrichtung für Fax-Geräte hat man deutlich vereinfacht. Zudem haben die Verantwortlichen die automatische Kanalwahl auf dem 5-GHz-Band verbessert, sofern das Radar beeinträchtigt sein sollte – dies gilt für das Modell 7530.

Das FritzBox-Update im Überblick

Wie so oft gilt: Die neuen Betas können ab sofort auf eigene Gefahr heruntergeladen werden, AVM übernimmt für etwaige Probleme keine Haftung. Wer möchte, kann der Firma Rückmeldung über die Funktionalität geben, um diese in zukünftige Updates einfließen zu lassen.

Nachfolgend findest du die Patch-Hinweise:

DSL

Verbessert

  • Statt der verfügbaren Datenrate wird die Sync-Datenrate bei „Übersicht“ und „Monitor“ angezeigt

System

Verbessert

  • Ersteinrichtung für Fax
  • E-Mail-Adresse in Benutzerkonto kann jetzt gelöscht werden
  • Größerer Text in Tabellen
  • Verhalten von Schaltflächen am unteren Ende der Seite geändert

Internet

Behoben

  • Fehlerhafte Anmeldungen bei Internetanbieter wurden nicht in Ereignisprotokoll aufgenommen
  • E-Mail-Benachrichtigung über erfolgreiches Update nicht versendet
  • NTP-Zeitermittlung war nicht möglich
  • Filter-Aktualisierung der BPjM scheiterte
  • WireGuard-VPN-Verbindung zwischen Dual-Stack- und DS-Lite-Anschluss mitunter dauerhaft abgebrochen
  • WireGuard-Verbindungen manchmal nicht angezeigt
  • Nachfrage zu Updates blieb in seltenen Fällen aus

Verbessert

  • Internetzugriff durch Kindersicherung bei VPN mitunter verhindert

WLAN

Behoben

  • Durchsatzprobleme bei 5 GHz-Band mit Huawei-Geräten
  • „WPS starten“ war ohne Funktion
  • WLAN-Aktivierung oder -Deaktivierung durch FritzFon war ab und zu nicht möglich

Verbessert

  • automatische Kanalwahl auf dem 5-GHz-Band bei gestörtem Radar (7530)

Repeater

Behoben

  • Nach Ersteinrichtung kam es zu mehrfacher DFS-Wartezeit

Auch interessant: Deine FritzBox speichert bestimmte Daten über dein Nutzungsverhalten. Außerdem erklären wir dir, wie du dein FritzBox-Passwort änderst und wie du deine FritzBox zurücksetzen kannst, falls es mal dringend erforderlich sein sollte.

Quelle: AVM

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.