Der YouTuber Sam Kohl hält in seiner Linken vier Smartphones in die Kamera. Das nun erschienene Hands-On-Video seines Kanals iupdate soll das Design von Apples iPhone 14 zeigen. Im Vergleich zum Vorgängermodel scheint sich auf dem ersten Blick nicht sonderlich viel geändert zu haben, aber der Schein trügt.

Hands-On-Video stellt iPhone 14-Dummys vor

In dem nun veröffentlichten Video hält Kohl Smartphone-Dummys in der Hand, die auf dem ersten Blick sehr an ein iPhone 13 erinnern. Dass es sich hierbei jedoch um das finale Aussehen des neuen iPhone handeln könnte, ist mehr als wahrscheinlich. Laut 9to5Mac steht bereits fest, dass im September dieses Jahres das iPhone 14, iPhone 14 Max, iPhone 14 Pro und Pro Max erscheinen werden.

Auch interessant: iPhone-Modell soll verschwinden: Alles deutet auf einen Grund

Das Video von iupdate zeigt vor allem zwei neue Merkmale auf: Im Gegensatz zum Vorgänger wird Apples neues Smartphone einen weitaus markanteren Kameraausschnitt haben. Der „hole+pillshape“-Ausschnitt zeichnet sich viel deutlicher vom Gehäuse ab. Die Kamerahöcker des iPhone 14 sind außerdem deutlich höher als beim iPhone 13.

Kein grundlegend neues Design

Und trotz der markanten Änderungen bleibt sich Apple bei der Grundform treu. Wie in den vergangenen Jahren auch wird das Grundmuster beibehalten, auch die Aluminiumkanten sind bereits seit dem iPhone 12 bekannt.

Die größte Änderung hier: Das neue Max-Model wird voraussichtlich ebenfalls Aluminium- statt Edelstahlkanten haben. Somit könnte das 6,7 Zoll große Gerät leichter in der Hand liegen als das iPhone 13 Max.

Neuerung bei iPhone 14 Pro und Pro Max

Weiter ins Detail gegangen sind die Designer*innen bei den größeren Modellen. Bei Pro und Pro Max fällt hier die Notch zu Gunsten eines pillenförmigen Ausschnitts weg. Der Ohrlautsprecher befindet sich wie auch bei iPhone 13 zwar immer noch am oberen Rand. Auch die Kameras sollen bei Pro und Pro Max verbessert worden sein. So könnten die Modelle mit einem 48-Megapixel-Kamerasensor ausgestattet sein.

Alles in allem wird das iPhone 14 vor allem kräftiger gesetzte Linien besitzen und sich dadurch vom iPhone 13 absetzen. Außerdem will Apple bei einem wichtigen Bauteil auf eine altbewährte Technik setzen.

Quelle: 9to5Mac

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.