Auch wenn du im Herbst nicht das neue iPhone kaufen möchtest, ist das damit einhergehende Update auf iOS 16 für Freund*innen des Online-Shopping mehr als interessant. In der dritten Beta sowie im Code des Systemupdates entdeckte man eine neue Sicherheitsfunktion, die deine Kreditkartendaten schützt. Doch Apple zieht daraus noch einen ganz eigenen Vorteil.

iOS 16 schützt deine Zahlungsinformationen

Mit iOS 16 erwarten dich viele neue Features für dein iPhone. Unter anderem wirst du künftig beim Online-Shopping mit dem hauseigenen Safari-Browser von Apple zusätzlich geschützt, wie heise berichtet. Mit der neuen Sicherheitsfunktion werden an Händlerinnen und Händler nämlich nicht mehr deine echten Kreditkarteninformationen weitergeben.

Stattdessen wird für die Karte eine eindeutige Geräteaccountnummer erstellt, die wiederum für die Zahlung genutzt wird. Die Übermittlung erfolgt in Zusammenhang mit einmaligen Sicherheitscodes.

Der Vorteil: Damit bleiben deine tatsächlichen Kreditkartendaten geschützt und können bei einem Hack des Versandhauses auch nicht abgegriffen werden.

Apple nutzt Daten für Apple Pay

Das neue Sicherheitsfeature für iOS 16 funktioniert nur, wenn dein iPhone deine tatsächlichen Kreditkartendaten an das Kartennetzwerk von Apple Pay übermittelt. Andernfalls kann Apple die digitale Kreditkarte in Safari nicht erstellen.

Apple möchte mit dem Feature aber nicht nur die Sicherheitsstandards beim Online-Shopping erhöhen. Auch Apple Pay soll damit Aufwind erleben. Das ist nicht verwunderlich, wenn man bedenkt, dass digitales Bezahlen immer beliebter wird, wie etwa Springer Professional erst vor kurzem aufschlüsselte.

Wenn du in Safari mit iOS 16 also künftig eine digitale Kreditkarte benutzt, wird diese automatisch in Apple Pay als Zahlungsmittel hinterlegt. Apple schlägt damit zwei Fliegen mit einer Klappe:

  1. Durch die digitale Kreditkarte kannst du auch überall da bezahlen, wo Apple Pay per se nicht angeboten wird.
  2. Du hast automatisch Apple Pay eingerichtet und greifst dadurch bei anderen Shops gegebenenfalls öfter zu der Bezahlmethode.

Willst du wissen, welche weiteren Features dich mit dem Update auf iOS 16 erwarten, empfehlen wir dir unseren separaten Artikel.

Quellen: heise, Springer Professional

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.