Veröffentlicht inDigital Life

FritzBox: Wer das tut, schaltet eine versteckte Funktion frei

Jeder WLAN-Router hat seine speziellen Vorzüge. Die Geräte von AVM zumindest bieten eine Einstellung, die dir bei der Nutzung gleich mehrere Vorteile verschafft.

FritzBox-Router
Die FritzBox und andere WLAN-Router sind aus Haushalten nicht mehr wegzudenken. © imago images/Lobeca/Felix Schlikis

Dein WLAN-Router läuft selbst dann, wenn du nicht zu Hause bist oder schläfst. Dabei benötigst du genau dann keine aktive Internetverbindung. Um das Gerät ohne zusätzlichen Aufwand vom Netz zu nehmen, kannst du die in deine FritzBox integrierte Zeitschaltuhr aktivieren.

FritzBox deaktivieren: Darum lohnt es sich

Es gibt verschiedene Gründe, warum du deine FritzBox einmal am Tag ausschalten solltest. Dazu zählt unter anderem der unnötige Stromverbrauch. Aber auch die Sicherheit lässt sich durch das regelmäßige Steckerziehen erhöhen. Der Zugriff durch Fremde wird dadurch nämlich erschwert.

Zwar ist die Methode nicht in jedem Fall empfehlenswert. Für viele kann sie sich aber lohnen. Am bequemsten ist es natürlich, wenn du dafür keinen Finger rühren musst und alles von allein im Hintergrund passiert. Dafür hat die FritzBox mit der Zeitschaltung ihre eigene, gut verborgene Funktion.

So aktivierst du die Zeitschaltung der FritzBox

Willst du individuell festlegen, wann sich dein WLAN-Router von allein ausschaltet, hilft sie weiter. Programmiere hier einfach die für dich passenden Zeiten und Wochentage. Nötig sind dafür laut Hersteller AVM nur wenige Schritte.

  • Rufe die Benutzeroberfläche deiner FritzBox auf. Dazu kannst du entweder http://fritz.box, die Notfall-IP http://169.254.1.1 oder die IP-Adresse deines WLAN-Routers (in den Werkseinstellungen lautet diese http://192.168.178.1) in die Suchleiste deines Browsers eingeben.
  • Im Menü klickst du zunächst auf „WLAN“ und dann auf „Zeitschaltung“.
  • Aktiviere du die Option „Zeitschaltung für das WLAN-Funknetz verwenden“.
  • Jetzt bist du für das Einstellen eines Deaktivierungszeitraums freigeschaltet.

Achtung bei Updates von FritzBox und Co.

Bevor du die Zeitschaltung aktivierst, denke an Folgendes: Alle Geräte, die an deine FritzBox gekoppelt sind, verlieren ebenfalls den Zugang zum Internet, sobald diese ausgeschaltet wird.

Stehen dort regelmäßige Updates an, die nur im WLAN erfolgen, kann es also zu Problemen führen. Diese Geräte solltet du deshalb im Blick haben und gegebenenfalls manuell aktualisieren.

Quellen: AVM, eigene Recherche

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.