Veröffentlicht inDigital Life

Job finden: Bei 3 Berufen hast du 2023 besonders große Chancen

In diesem Jahr gibt es für gleich mehrere Stellen aus den Bereichen Technologie und Digitales besonders vielversprechende Prognosen. Hier suchen Unternehmen wahrscheinlich zunehmend Mitarbeiter*innen.

© matttilda - stock.adobe.com

Vier Hollywoodstars mit normalen Jobs

Häuser verkaufen oder Met brauen: Diese Hollywoodstars haben trotz ihrer erfolgreichen Karrieren normale Berufe.

Das Portal LinkedIn hat eine Liste zu den Berufen veröffentlicht, die in Deutschland 2023 eine wachsende Nachfrage erleben werden. Wer also aktuell einen neuen Job finden möchte, könnte mit diesen Stellen Erfolg haben.

Wie finde ich am besten Jobs?

Möglichkeiten, einen neuen Job zu finden, gibt es heute viele. Du kannst dich bei einem Unternehmen deiner Wahl initiativ bewerben oder auf verschiedenen Plattformen nach passenden Stellenangeboten Ausschau halten.

Entsprechende Börsen und Möglichkeiten findest du beispielsweise auf den Seiten der Bundesagentur für Arbeit, auf gängigen Stellenportalen, über mobile Job-Apps, aber auch durch Karrierenetzwerke, über soziale Medien, auf den Karriereseiten potenzieller Arbeitgeber sowie auf Bewerbertagen und Jobmessen.

Benötigst du dagegen noch Orientierung, in welchem Bereich du arbeiten möchtest, hilft dir die Auflistung „Jobs im Trend 2023“ der Plattform LinkedIn weiter. Hier findest du die in diesem Jahr potenziell am stärksten nachgefragten Berufe. Darunter auch die folgenden aus dem Bereich Digital, Tech und Data.

#1 Growth Manager*in (Platz 2 in der Liste)

Alternative Bezeichnungen: Growth Marketing Manager*in, Growth Consultant oder Growth Specialist

Die Stelle gilt als eine derjenigen mit dem größten Wachstumspotenzial in Deutschland. Wer einen Job finden will als Growth Manager*in, sollte sich in den Bereichen PR, Marketing und/oder Sales auskennen. Deren Reichweite zu vergrößern oder neue Kundschaft zu gewinnen, steht dabei im Fokus. Dazu kommt in der Regel auch eine Budgetverantwortung.

  • Häufigste Branchen: Technologie und Medien, professionelle Dienstleitungen, Einzelhandel
  • Top-Regionen für die Einstellung: Berlin, München
  • Verfügbarkeit von Remote-Jobs: 17,7 Prozent

#2 Cloud Engineer (Platz 8 in der Liste)

Alternative Bezeichnungen: Cloud System Engineer oder Cloud Network Engineer

Als Cloud Engineer bist du Spezialist*in für IT und zuständig für alle Aufgaben rund um Cloud Computing. Dazu gehören die Migration von Daten in die Cloud, Wartung und Überwachung cloudbasierter Systeme sowie die Ausführung von Optimierungsmaßnahmen. Kenntnisse und Fähigkeiten in den Bereichen Amazon Web Services (AWS), Microsoft Azure, DevOps sind dabei häufig gefragt.

  • Häufigste Branchen: Technologie und Medien, professionelle Dienstleitungen, Fertigung
  • Top-Regionen für die Einstellung: Berlin, Frankfurt Rhein-Main, München
  • Verfügbarkeit von Remote-Jobs: 23,3 Prozent

#3 Dateningenieur*in (Platz 10 in der Liste)

Alternative Bezeichnungen: Big Data Engineer, Data Architect oder BI Engineer

Die Arbeit als Dateningenieur*in umfasst unter anderem das Sammeln, Aufbereiten und Untersuchen von Daten, um daraus wertvolle Erkenntnisse abzuleiten. Dies bildet die Grundlage für Projekte im Bereich Big Data, Data Warehouse und Datenanalyse. Unternehmen greifen darauf zurück, um sich Wettbewerbsvorteile zu erschließen. Besonders gefragt sind deshalb Data Engineering, Apache Spark, Amazon Web Services (AWS) als Fähigkeiten.

  • Häufigste Branchen: Technologie und Medien, professionelle Dienstleitungen, Fertigung
  • Top-Regionen für die Einstellung: Berlin, Hamburg, München
  • Verfügbarkeit von Remote-Jobs: 18,8 Prozent

Quellen: LinkedIn

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.