Veröffentlicht inDigital Life

iOS 16.4: Neue Einstellung verbessert die Audioqualität spürbar – nur wenige kennen sie

Bei deinem iPhone ist durch iOS 16.4 eine neue Schaltfläche bei Anrufen ins Kontrollzentrum eingezogen. Was sie kann, verraten wir dir jetzt.

iPhone Kontrollzentrum
u00a9 ifeelstock - stock.adobe.com

iOS15 - Das sind die besten neuen Funktionen! // IMTEST

iOS 15 für Ihr iPhone ist da: Das neue Betriebssystem bringt einfachere Kommunikation, komfortablere Verwaltung und besseren Datenschutz.

Mit iOS 15 kam ein Facetime-Feature auf etliche iPhone, mit dem sich die Klangqualität im Videochat verbessern lies. Jetzt, dank iOS 16.4, lässt sich das auch bei normalen Anrufen über das Mobilfunknetz anwenden. Dazu müssen Interessierte die Einstellung jedoch erstmal finden. Wo sie sich verbirgt und welche Optionen du in dem neuen Menü hast, liest du in den folgenden Kapiteln.

iOS 16.4: Hintergrundgeräusche ausblenden – so geht’s

Wenn du mit Freunden die Facetime-App auf dem iPhone nutzt, via WhatsApp oder ganz gewöhnlich über Mobilfunk telefonierst, kann es schon mal zu störendem Geraschel kommen. In dem Fall hilft es, wenn du weißt, wo du die Stimmisolation findest.

Diese dient dazu, dass die Umgebungsgeräusche Person am anderen Ende der Leitung gedimmt werden. Folglich verstehst du sie besser, auch wenn sie im Freien unterwegs bist oder nebenbei noch anderen Tätigkeiten nachgeht.

Gut zu wissen: Wenn außerdem von iPhone zu iPhone via Facetime telefoniert wird, soll sich der Effekt auf beide Geräte auswirken, wie aus der Beschreibung auf der Apple-Webseite hervorgeht.

Stimmisolation beim Anruf einschalten

Um die Stimmisolation bzw. auf Englisch Voice Isolation einzustellen, musst du den richtigen Moment abpassen. Du kannst die Option nämlich nicht vorab beim iPhone einstellen, sondern nur während eines laufenden Telefonats.

Wenn du etwa gerade in einem WhatsApp-Videocall bist, kannst du nun bei deinem Apple-Smartphone mit mindestens iOS 15 das Kontrollzentrum öffnen. Dasselbe gelingt bei herkömmlichen Anrufen ab Softwareversion iOS 16.4.

Beginne, indem du vom oberen Bildschirmrand aus nach unten wischst. Bei Geräten mit Home-Button wichst du von unten nach oben. Im Kontrollzentrum angelangt, findest du dort nun die Schaltfläche „Mikrofonmodus“ für Audioeinstellungen des aktiven Anrufs.

Screenshot iPhone 13 Pro
Wähle anstelle von „Standard“ die „Stimmisolation“ aus. © Screenshot / iPhone 13 Pro

Mit einem Tippen werden dir all deine Optionen eingeblendet. Aktiviere „Stimmisolation“, um von dem iPhone-Tipp Gebrauch zu machen. In unserem Test war das Gegenüber direkt besser zu verstehen.

Welche Geräte sind mit dem Feature ausgestattet?

Laut Apple selbst profitieren alle Apple-Handys ab dem iPhone SE der zweiten Generation von dem Feature bei Videoanrufen. Willst du die komplette iPhone-Reihenfolge nachlesen, empfehlen wir dir obendrein unseren separaten Text zum Thema.

Allerdings hat man bei TechRadar ebenfalls die verstecke Funktion testen wollen und musste dabei feststellen, dass sie beim iPhone 11 als „nicht verfügbar“ angegeben wurde.

Zudem merkt die Redaktion an, dass einige Apps noch nicht von dem Feature profitieren. Während es beim WhatsApp-Call gelingt, erscheint die entsprechende Schaltfläche bei TikTok nicht. Auch beim Ausprobieren an Mac versus iPhone kann es zu Unterschieden kommen.

Achtung: Erst mit iOS 16.4 findest du die Option auch außerhalb von Facetime und WhatsApp-Calls. Hier kannst du die Audioqualität auch bei Anrufen über das normale Handynetz über die oben beschriebene Weise verbessern (via CNET). Alle iPhones ab dem iPhone 8 oder neuer können die entsprechende Aktualisierung seit Ende März 2023 laden.

Die andere Option: Das kann „Breites Spektrum“

Die andere Audiooption, die du im obigen Screenshot gesehen hast, nennt sich „Breites Spektrum“ und bewirkt das Gegenteil der Stimmisolation. Aktivierst du sie, werden Umgebungsgeräusche eher mit einbezogen. Das kann hilfreich sein, wenn mehrere Personen im Raum via Lautsprecher im Anruf auf dem iOS 16.4-iPhone mit dir verbunden sind.

Quelle: eigene Recherche; TechRadar; Apple; CNET

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Die mit „Anzeige“ oder einem Einkaufswagen 🛒 gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Die verlinkten Angebote stammen nicht vom Verlag. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, erhält die FUNKE Digital GmbH eine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für dich als Nutzer*innen verändert sich der Preis nicht, es entstehen für dich keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.