Veröffentlicht inDigital Life

Edward Snowden warnt: In einem Punkt denken Forschung und Industrie falsch

Künstliche Intelligenz könne die Menschheit maßgeblich voranbringen, meint Edward Snowden. Doch müsse man bei ihrer Entwicklung Fehler vermeiden.

Edward Snowden
u00a9 Getty Images/The Guardian

Abhörsicheres Handy zum Selbermachen: Edward Snowden verrät dir seine Tricks

Ein abhörsicheres Handy kann durchaus nützlich sein, wenn du deine Privatsphäre schützen willst. Edward Snowden zeigt dir, wie du es dir selber basteln kannst.

Das Aufkommen von Modellen der Künstlichen Intelligenz (KI) hat sowohl Aufregung als auch Angst über die Zukunft der Technologie und der Menschheit ausgelöst. Während einige Expert*innen befürchten, dass Menschen KI-Technologien ausnutzen könnten, sind andere optimistisch, was die positiven Anwendungsfälle der neuen Technologie angeht. Edward Snowden, ehemaliger Whistleblower der National Security Agency (NSA) und derzeitiger Präsident der Freedom of the Press Foundation, teilt seine vorsichtig optimistischen Ansichten über die Zukunft der KI.

Edward Snowden kritisiert Forschung

Auf dem Consensus 2023 argumentierte Snowden, dass KI-Modelle die Überwachung durch die Regierung behindern könnten, statt invasive Geheimdienstprogramme zu fördern. Er schlug vor, dass KI dazu genutzt werden könnte, um „mit dem Ausspionieren der Öffentlichkeit aufzuhören und für die Öffentlichkeit zu spionieren“. Das wäre seiner Meinung nach ein „Nettowert“.

Er warnte jedoch auch davor, dass die Einführung von immer ausgefeilteren KI-Modellen wie ChatGPT von OpenAI Big-Tech- und Regierungsinitiativen anheizen könnte, die in die Privatsphäre der Nutzerinnen und Nutzer eingreifen.

Um zu verhindern, dass sich bösartige Akteurinnen und Akteure KI-Technologien zu eigen machen, forderte Edward Snowden die Menschen auf, dafür zu kämpfen, dass offene KI-Modelle offen bleiben. Er kritisierte aufkommende Modelle, die immer weniger offen seien, und nannte insbesondere OpenAI. Snowden argumentierte, dass der Einsatz der Technologie letztlich davon abhänge, wie Forschende sie trainieren würden. Er glaube, dass die derzeitigen Trainingsmethoden, bei denen die KI mit großen Mengen an Online-Inhalten, einschließlich Kommentaren in sozialen Medien, gefüttert wird, nicht ideal seien.

KI soll „besser sein als wir“

„Sie trainieren [KI-Modelle] mit Reddit-Threads“, zitiert CoinDesk. „Das ist so etwas wie das Internet-Äquivalent zu YouTube-Kommentaren. Aber du willst etwas Anständiges, Gutes, Kreatives und Nützliches schaffen.“

Edward Snowden meinte, der Schlüssel zur Entfaltung des Potenzials der KI liege darin, den Maschinen zu erlauben, „besser [zu] sein als wir“, anstatt ihnen beizubringen, wie Menschen zu denken. Bei den derzeitigen Trainingsmethoden gehe es darum, den KI-Modellen beizubringen, „wie wir zu denken“, was das Potenzial der Technologie zur Verbesserung der Menschheit einschränken könnte.

„Wie bei Kindern brauchen wir keine Maschinen, die so sind wie wir“, sagte Snowden. „Wenn sie nicht besser sind als wir, haben wir einen schlechten Job gemacht.“

Quelle: CoinDesk

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.