Veröffentlicht inDigital Life

Android 14: Bekommt dein Handy noch das Update? Prüfe es jetzt

Android 14 ist erschienen, und es wird Zeit zu prüfen, ob dein Handy das umfangreiche Update bekommen wird oder nicht.

© borislav15 - stock.adobe.com

Google Play Store sperren - 3 Einstellungen machen ihn sicherer

So kann der Google Play Store sicherer eingestellt werden.

Am 4. Oktober 2024 begann Google mit der Ausrollung seines neuesten Betriebssystems, wobei zunächst die Pixel-Smartphones von Google das Update erhielten. In einer nachfolgenden Phase wird das Update dann auch für Smartphones anderer Marken verfügbar gemacht, sodass diese Geräte ebenfalls von den neuen Funktionen von Android 14 profitieren können. Ob und wann ein spezifisches Modell das Update erhalten wird, hängt von den Update-Zusagen des jeweiligen Herstellers ab. Wenn dein Smartphone auf einer der bevorstehenden Listen auftaucht, kannst du mit der baldigen Verfügbarkeit des Updates rechnen.

Android 14 für Samsung-Handys

Aufgrund der Support-Regeln, die mit Android selbst, aber auch den Vorgaben etwaiger Hersteller einhergehen, lässt sich meist schon früh absehen, welche Aktualisierungen welche Smartphones und Tablets erreichen. Auch der südkoreanische Soft- und Hardwareentwickler Samsung ist von diesem Prinzip nicht ausgenommen.

Stand jetzt dürften folgende Samsung-Handys von dem Update auf Android 14 profitieren:

  • Samsung Galaxy A04s
  • Samsung Galaxy A13 5G
  • Samsung Galaxy A23 4G/5G
  • Samsung Galaxy A32 4G/5G
  • Samsung Galaxy A33
  • Samsung Galaxy A42 5G
  • Samsung Galaxy A52
  • Samsung Galaxy A52 5G
  • Samsung Galaxy A52s
  • Samsung Galaxy A53
  • Samsung Galaxy A72
  • Samsung Galaxy A73
  • Samsung Galaxy S21
  • Samsung Galaxy S21+
  • Samsung Galaxy S21 Ultra
  • Samsung Galaxy S21 FE
  • Samsung Galaxy S22
  • Samsung Galaxy S22+
  • Samsung Galaxy S22 Ultra
  • Samsung Galaxy XCover 6 Pro
  • Samsung Galaxy Z Flip 3
  • Samsung Galaxy Z Flip 4
  • Samsung Galaxy Z Fold 2
  • Samsung Galaxy Z Fold 3
  • Samsung Galaxy Z Fold 4
  • Samsung Galaxy Xcover 5

Schnellere Updates für Samsung-Handys

In Zusammenarbeit mit Google will Samsung seine Nutzerinnen und Nutzer in diesem Jahr besonders schnell mit dem neuen Update versorgen. Schon im November 2022 verriet der Entwickler, er wolle „aktiv auf das Feedback der Benutzer hören, um One UI weiterhin schneller und mit höherer Perfektion zu aktualisieren“.

Bei One UI handelt es sich um Samsungs Nutzungsoberfläche für das Betriebssystem aus dem Hause Google. Es gibt deinem Samsung-Handy nicht nur einen besonderen Design-Touch, sondern bringt darüber hinaus auch noch ganz eigene Features mit sich.

Neue Software für Google Pixel-Handys

NextPit zufolge erhalten aufgrund der vergleichsweise schmaleren Produktpalette weit weniger Pixel-Geräte als Samsung-Handys das Update auf Android 14. Dafür dürfen sich Nutzerinnen und Nutzer der Google-Smartphones noch früher darauf freuen:

  • Google Pixel 5
  • Google Pixel 5a
  • Google Pixel 6
  • Google Pixel 6 Pro
  • Google Pixel 6a
  • Google Pixel 7
  • Google Pixel 7 Pro

Android-Update für Xiaomi-Handys

Mit den Geräten von Xiaomi sowie dessen Sub-Marken musst du meist etwas länger auf neue Android-Updates warten als etwa mit Google oder Samsung. Auch sie richten sich aber nach einer verlässlichen Support-Strategie. Daher ist bereits bekannt, dass folgende Smartphones Android 14 erhalten werden:

  • Poco F4 GT
  • Poco M4 5G
  • Poco M5
  • Poco X4
  • Xiaomi 12
  • Xiaomi 12 Lite
  • Xiaomi 12 Pro
  • Xiaomi 12 Ultra
  • Xiaomi 12S
  • Xiaomi 12S Pro
  • Xiaomi 12S Ultra
  • Xiaomi 12T
  • Xiaomi 12T Pro
  • Xiaomi 13
  • Xiaomi 13 Pro
  • Xiaomi Redmi 10 5G
  • Xiaomi Redmi 11 Prime 5G
  • Xiaomi Redmi Note 12
  • Xiaomi Redmi Note 12 Pro
  • Xiaomi Redmi Note 12 Pro+

Sony Xperia mit Android 14

Neben Xiaomi-, Google- und Samsung-Handys versorgt die Open Handset Alliance (OHA) auch die Xperia-Reihe des japanischen Elektronikkonzerns Sony mit neuer Software. Auch in diesem Fall profitieren aber nicht alle Geräte. Nur jene, die in den festgelegten Supportzeitraum fallen, können das Update laden:

  • Sony Xperia 1 III
  • Sony Xperia 1 IV
  • Sony Xperia 5 III
  • Sony Xperia 5 IV
  • Sony Xperia 10 IV
  • Sony Xperia Pro
  • Sony Xperia Pro-I

Oppo-Handys mit Aktualisierung

Ebenfalls auf dem Update-Plan für Android 14 steht die Smartphone-Marke Oppo. Folgende Geräte erhalten die neuen Funktionen des für 2023 geplanten Betriebssystems:

  • Oppo A77 5G
  • Oppo A78
  • Oppo A96
  • Oppo F21 Pro
  • Oppo F21 Pro 5G
  • Oppo Find X5
  • Oppo Find X5 Lite
  • Oppo Find X5 Pro
  • Oppo Find N2
  • Oppo Find N2 Flip
  • Oppo Reno 5 Z 5G
  • Oppo Reno 6 5G
  • Oppo Reno 6 Pro 5G
  • Oppo Reno 6 Z 5G
  • Oppo Reno 7
  • Oppo Reno 7 5G
  • Oppo Reno 7 Pro 5G
  • Oppo Reno 7 Z 5G
  • Oppo Reno 8
  • Oppo Reno 8 5G
  • Oppo Reno 8 Pro 5G
  • Oppo Reno 8 Z 5G
  • Oppo Reno 9
  • Oppo Reno 9 Pro
  • Oppo Reno 9 Pro+

OnePlus-Handys bekommen 2023 Update

Nicht nur Oppo-Geräte, sondern auch die der Tochtergesellschaft OnePlus, können bald mit der neuen Software rechnen.

  • OnePlus 8
  • OnePlus 8 Pro
  • OnePlus 8T
  • OnePlus 9
  • OnePlus 9 Pro
  • OnePlus 9R
  • OnePlus 9RT
  • OnePlus 10 Pro
  • OnePlus 10R
  • OnePlus 10T
  • OnePlus Nord 2
  • OnePlus Nord 2T
  • OnePlus Nord 3
  • OnePlus Nord CE 2 Lite
  • OnePlus Nord CE 2
  • OnePlus Nord CE 3
  • OnePlus Nord CE 3 Lite
  • OnePlus Nord N30
  • OnePlus Nord N20

Quelle: NextPit

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.