Veröffentlicht inDigital Life

FritzBox: Wer das tut, kann eine neue Funktion nutzen

Mit dem jüngsten Update der FritzFon-App für den Router erhalten Nutzer*innen ein zusätzliches Feature. Dafür gibt es aber ein paar Bedingungen.

Abbildung einer FritzBox 5590 Fiber.
u00a9 AVM

FritzBox-Trick: Dein alter Router kann dein WLAN-Signal enorm verstärken

Dein WLAN zuhause ist trotz neuem Router schwach?Dann solltest du deine alte FritzBox aus dem Schrank holen.Damit kannst du nämlich dein WLAN-Signal verstärken.

Immer wieder verleiht Hersteller AVM seinen Routern zusätzliche Fähigkeiten. Die jüngste erhalten die Geräte dank der FritzBox-App FritzFon. Ihr Update erlaubt es bei entsprechender Hardware und Software, von unterwegs noch besser über den Router zu interagieren.

FritzBox und App-Update machen Türöffnen möglich

Um auf die Zusatzfunktion überhaupt zugreifen zu können, sind mehrere Dinge wichtig: Du nutzt die FritzBox-App FritzFon für Android oder iOS in der neuesten Version, dein Router verfügt mindestens über FritzOS 7.55 und ist mit einer Türsprechanlage gekoppelt, die eine Videofunktion besitzt.

Unterstützte Anlagen laut AVM:

  • IP-Türsprechanlage
  • Analoge Türsprechanlage
  • DECT-Türsrechanlage
  • ISDN-Türsprechanlage

Ist deine Haustür mit einem der genannten Exemplare ausgestattet, kannst du mittels einer Türfreisprecheinrichtung (TFE) an deiner Telefonanlage bequem dein Handy verwenden, um die Tür zu öffnen. Das Neue dank Update: Per FritzApp Fon siehst du jetzt auch, wer gerade geklingelt hat.

Lesetipp: Mit diesem Trick wird die FritzBox sofort schneller

So nutzt du das neue Feature

Wer die genannten Bedingungen bereits erfüllt, braucht nichts weiter zu tun. Dann sollte die Funktion der FritzBox-App per automatischem Update direkt verfügbar sein. Hast du dagegen alle nötigen Bestandteile zur Hand, aber noch nicht miteinander verknüpft, reicht der folgende Schritt.

Damit du via Smartphone, FritzFon-App und FritzBox die Haustür öffnen kannst, füge das mobile Gerät, auf dem sich die App befindet, im Routermenü als Telefoniegerät hinzu. Die Option findest du unter Telefonie > Telefoniegeräte in der Benutzeroberfläche. Diese rufst du über  http://fritz.box, die IP-Adresse der FRITZ!Box (in den Werkseinstellungen http://192.168.178.1) oder über die Notfall-IP http://169.254.1.1 auf.

Im Anschluss kannst du über das Video der Telefonsprechanlage schon am Handy sehen, wem du die Tür öffnest. Tipp: Ist dein Smartphone mittels VPN mit der FritzBox verbunden, siehst du selbst, wenn du nicht zu Hause bist, wer vor deiner Tür steht.

Quellen: AVM

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.